Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zu geringe Nachfrage: Fahrten der Buslinie Vierhöfen-Bahlburg-Winsen werden reduziert

Soll nur noch reduziert unterstützt werden: die auch in Vierhöfen am Sportplatz haltende Buslinie 4410
ce. Tangendorf. Aufgrund der sehr geringen Nachfrage wird die Samtgemeinde Salzhausen die Buslinie 4410 (Vierhöfen-Bahlburg-Winsen) ab dem 1. Juli nur noch mit einem reduzierten Angebot von drei statt bisher vier Fahrten pro Tag. Voraussetzung ist, dass der Landkreis Harburg, die Stadt Winsen und die Gemeinde Vierhöfen die finanzielle Unterstützung der Buslinie im gleichen Verhältnis wie bisher weitertragen. Das beschloss der Salzhäuser Samtgemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung im Tangendorfer Gasthof Voßbur.
Die Samtgemeinde Salzhausen bezuschusst die Buslinie 4410 derzeit pro Jahr mit einem Anteil von 4.775 Euro. Die übrigen Kosten von 34.325 Euro teilen sich Vierhöfen (5.775 Euro), Winsen (4.775 Euro) und der Landkreis (23.775 Euro). Nach den aktuellen Fahrgastzählungen des Kreises nehmen nur sehr wenige Fahrgäste aus Vierhöfen die Bus-Dienste in Anspruch. Pro angebotener Tour fahren demnach höchstens drei Personen von oder nach Vierhöfen. "Der finanzielle Aufwand ist im Verhältnis zur tatsächlichen Nutzung zu hoch", so die Auffassung der Samtgemeindeverwaltung. Auch der Landkreis bewerte die schlechte Nachfrage als unwirtschaftlich und erwäge, vorbehaltlich der politischen Beschlussfassung von der bisherigen Gemeinschaftsfinanzierung zurückzutreten. Der Landkreis hat alternativ die Kosten eines auf drei Fahrten (zwei von Vierhöfen nach Winsen, eine in umgekehrter Richtung) berechnet und mit etwa 13.000 Euro beziffert. Die Kosten für die Samtgemeinde Salzhausen würden sich von 4.775 auf 1.600 Euro jährlich verringern.