Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ehrenamtliche Coaches für junge Flüchtlinge werden in Winsen gesucht

ce. Winsen. Seit fast zwei Jahren gibt es an den Berufsbildenden Schulen (BBS) in Winsen die so genannten Sprach- und Integrationsklassen (SPRINT) für junge Flüchtlinge. Parallel wurde das "Darius"-Projekt für ältere Geflüchtete initiiert, bei dem jeder Teilnehmer auch einen Coach zur Seite hat. Die bei letzterem Projekt gesammelten guten Erfahrungen sollen nun auch im Bereich der "SPRINT"-Klassen angewandt werden.
"Die jungen Geflüchteten haben vielschichtige Probleme, wie zum Beispiel zu geringe Deutschkenntnisse, fehlende Begleitung und kaum Ansprechpartner bei persönlichen Problemen. Das macht die Kontaktaufnahme zu möglichen Ausbildungsbetrieben für diese Menschen sehr schwer", sagt Pastor Markus Kalmbach von der Winsener St. Marien-Kirchengemeinde. In Zusammenarbeit mit den BBS und privaten Initiativen sowie der Flüchtlingsarbeit der Kirchengemeinde werden nun Menschen gesucht, die junge Flüchtlinge während ihrer "SPRINT"-Zeit und möglichst auch später während der Ausbildung begleiten. An der Aktion beteiligt sich auch "VerA (Verhinderung von Ausbildungsabbrüchen), eine Initiative des Senior Experten-Service, bei dem es sich um eine gemeinnützige Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit handelt.
- Wer sich engagieren möchte, kann zu einem ersten Informationstreffen kommen, das am Dienstag, 13. September, um 16 Uhr im Winsener Gemeindezentrum (Kirchstraße 2) stattfindet. Nähere Auskünfte erteilt Ulla Zajons von "VerA" unter Tel. 0163 - 4477085.