Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine Benefizlesung für Samuel - Mit dem Erlös der Veranstaltung soll verunfallter Junge unterstützt werden

Winsen (Luhe): Hofcafé Löscher | thl. Winsen. Der 27. September 2017 wird der Familie von Samuel Heins ewig in Erinnerung bleiben. Der Elfjährige wurde an diesem Tag in der Hoopter Straße von einem Pkw angefahren und lebensgefährlich verletzt (das WOCHENBLATT berichtete). Der Schüler erlitt bei dem Unfall ein schweres Schädel-Hirn-Trauma (SHT).
Ein großer Schock für die Eltern, Geschwister und Angehörigen. Mittlerweile ist Samuel außer Lebensgefahr und der Heilungsprozess verläuft bisher positiv. Zurzeit ist der Junge in einer Reha-Klinik.
Mit der Benefizveranstaltung zum Nikolaustag, amMittwoch, 6. Dezember, um 19 Uhr im Hofcafé Löscher am Hoopter Elbdeich 77 möchten Kinder und Erwachsene ein Zeichen der Solidarität, der Anteilnahme und des Zusammenhalts setzen und den Eintritt in Höhe von 6 Euro Samuel Heins und anderen von SHT betroffenen Kindern zukommen lassen. Zehn Prozent der Einnahmen an dem Abend gehen an die Ronald McDonald Stiftung. Die teilnehmenden großen und kleinen Leser freuen sich auf zahlreiche Besucher. Weitere Spenden sind herzlich willkommen.
Denn so wie Familie Heins geht es auch anderen Familien von Unfallopfern und nicht immer hat man das Glück, zu überleben und ein Leben ohne Beeinträchtigungen und Einschränkungen weiterzuführen. Laut Statistik überleben 40 Prozent ein schweres SHT gar nicht, weitere 40 Prozent nur mit bleibenden Beeinträchtigungen und nur 20 Prozent genesen nahezu vollständig. 
Es gibt zahlreiche Hilfsorganisationen, die Kindern und ihren Angehörigen helfen und vielfältige Unterstützung in solchen schweren Zeiten geben. Eine davon ist die Ronald McDonald-Kinderhilfe in Hamburg. Dort können Familien von schwer kranken Kindern vorübergehend wohnen, um in der Nähe des Krankenhauses (UKE Eppendorf) und damit bei ihrem Kind zu sein. Im Ronald McDonald-Haus bekommen Angehörige auch nach Bedarf soziale, psychologische und emotionale Hilfe von angestellten und ehrenamtlichen Mitarbeitern.