Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elb-Shuttle fährt wieder

Der Niederflurbus kann auch bis zu 15 Fahrräder mitnehmen - natürlich ebenfalls kostenlos (Foto: Ralf Meister)
Saisonstart beim kostenlosen Radwanderbus durch die Winsener Elbmarsch

thl. Winsen. Am Montag, 1. Mai, rollt der Elb-Shuttle wieder über die Straßen der Winsener Elbmarsch. Bis zum 3. Oktober fährt der Radwanderbus samstags, sonntags und feiertags von Hamburg-Bergedorf aus dreimal täglich über dreißig Erlebnispunkte südlich der Elbe an. Nach Lust und Laune kann an den Haltestellen entlang der Strecke ein- und ausgestiegen werden. Denn die wunderbare Landschaft der Winsener Elbmarsch hat mit ihrer Vielfalt an Freizeit- und Gastronomieangeboten einiges zu bieten.
Entlang der Elb-Shuttle-Route finden sich zudem zahlreiche Möglichkeiten, in das regionale und überregionale Radwegenetz einzusteigen. Die Fahrt mit dem Bus ist kostenlos, dazu gehört auch die Mitnahme von bis zu 15 Fahrrädern auf einem Niederfluranhänger. Sogar angeleinte Hunde dürfen umsonst mitfahren.
Den aktuellen Elb-Shuttle Fahrplan gibt es in der Tourist-Information im Marstall in Winsen sowie telefonisch unter 04171 - 668075 und per E-Mail an touristinfo@stadt-winsen.de.
Der Elb-Shuttle ist nicht nur für Radfahrer ein interessantes Angebot. Auch Tagestouristen und Bewohner der Region können den Radwanderbus kostenlos nutzen, um bequem und stressfrei die vielen Veranstaltungen entlang der Strecke zu besuchen.
Der Radwanderbus ist ein Kooperationsprojekt der Stadt Winsen, der Gemeinden Seevetal und Stelle, der Samtgemeinde Elbmarsch und des Landkreises Harburg in der Leader-Region Achtern-Elbe-Diek. Die Kommunen investieren hierfür rund 45.000 Euro pro Jahr.