Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eltern gönnten sich einen Spaß

thl. Sahrendorf. "Die Flasche liegt bestimmt 30 Jahre hier. Der Alkohol darin ist ja schon vedunstet", stellten die Mitglieder des Faslamsverein Schätzendorf-Sahrendorf fest, als sie sich beim traditionellen Kömbudddel-Suchen versuchten. Recht hatten sie damit allerdings nicht. Vielmehr hatten sich die Faslamseltern - Mudder Jan-Peter Ahlers und Vadder Claas Schünhof, sich einen Spaß erlaubt und zwei Buddeln versteckt. "Eine davon war eben leer und wurde auch noch zuerst gefunden. Da war das 'Hallo' natürlich sehr groß", lachten die Narreneltern.
Noch während das fröhliche Volk von der Suche auf dem Rückweg in das Festlokal war, begann dort schon die Kindermaskerade. Prinzessinnen, Krokodile, Cowboys und Zorros hatten das Zepter in der Hand. Natürlich schuaten auch die Faslamsaltern vorbei.
Als die Kleinen dann in Bett lagen, begann der Lumpenball. BIs tief in die Nacht wurde zur Musik der "Schampus-Band" ausgiebig gefeiert. Ein unbestätigtes Gerücht besagt übrigens, dass die letzten "Feierhelden" direkt vom Lumpenball zum Schnorren gegangen sind, das am Sonntagvormittag begann und das Finale des Faslamsfestes einläutete.