Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gelungener Start in neue Salzhäuser Kultursaison

Beim Auftritt in der voll besetzten Dörpschün: die Band "Gypsy Swing" um Gründer Helmut Stuarnig (li.)
ce. Salzhausen. Gelungener Start in die neue Salzhäuser Kultursaison: Zahlreiche begeisterte Besucher kamen jetzt in die Dörpschün, wo der Verkehrs- und Kulturverein (VKV) die Hamburger Band "Gypsy Swing" präsentierte. Die Formation trat mit einer Hommage an den französischen Gitarristen, Komponisten und Bandleader Django Reinhardt (1910 - 1953) auf, der als Begründer des europäischen Jazz gilt. Er hatte den Geiger Helmut Stuarnig 2010 zur Gründung von "Gypsy Swing" inspiriert. Neben Stuarnig, der auch Mitglied der Hamburger Symphoniker ist und mit diesen bereits in der Elbphilharmonie spielte, gehören zu "Gypsy Swing" außerdem Gitarrist Frank Laue, Kontrabassist Peter Scharonow und Jazzsängerin Ioanna Sianou. In Salzhausen erntete das Quartett viel Beifall für nostalgische und doch zeitlose Ohrwürmer wie "Ultravox", "Bei mir bist du schön" und "L.O.V.E." aus der Feder Reinhardts.
VKV-Vorsitzender Hans-Uwe Weyer gab auch einen Ausblick auf weitere Salzhäuser Veranstaltungshighlights im ersten Halbjahr 2018. Dazu gehören unter anderem: die Preisnachlass-Aktionswoche "Salzhausen macht Rabatt(z)" ab 5. März; "Können Männer denken?": Kabarett mit Uta Rotermund (7. April), Improvisationstheater "Luv & Lee" (2. Juni); Tag der offenen Gartenpforte (17. Juni); Salzhäuser Orgelsommer (ab 29. Juni).
- Infos unter www.vkv-salzhausen.de.