Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Heimat- und Museumverein Winsen bietet Kursus zum Erlernen des Stopfens an

Mit einem löchrigen Wollstrumpf über dem Stopf-Ei und einem Kinderstrickrock: die Kursusleiter Karl-Heinz Monzka und Gudrun Matysek (Foto: Ilona Johannsen)
ce. Winsen. Begleitend zur Sonderausstellung "Vom Wollstrumpf zur Jeans: Kinderkleidung aus Nachkriegszeit und Wirtschaftswunder" bietet der Heimat- und Museumverein Winsen wahlweise am Dienstag, 28. Juni, von 10 bis 12 Uhr und am Donnerstag, 7. Juli, von 15 bis 17 Uhr im Marstall (Schlossplatz 11, 2. Obergeschoss) einen Kursus zum Erlernen des Stopfens an. Karl-Heinz Monzka und Gudrun Matysek leiten den Kursus. Die Teilnahme kostet 2 Euro inklusive Material. Die löchrigen, gewaschenen Lieblingsstrümpfe können zur "Reparatur" mitgebracht werden.
Die Ausstellung wurde von einigen Besuchern bereits um Spenden ergänzt - beispielsweise um einen Kinderstuhl aus der Zeit um 1955 und um einen aufwendigen Strickrock mit kindlichen Motiven aus den 50er Jahren, der aus einem Winsener Handarbeitsgeschäft stammte.
- Anmeldung für den Stopf-Kursus unter Tel. 04171 - 3419 beim Heimat- und Museumverein.