Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesuitenpater als Tänzer bei Kulturabend der Deutsch-Indischen Gesellschaft Winsen

Wann? 01.10.2016 19:00 Uhr

Wo? Marstall-Museum, Schloßplatz 11, 21423 Winsen (Luhe) DE
Tritt als Tänzer auf: Jesuitenpater Dr. Saju George (Foto: Deutsch-Indische Gesellschaft Winsen)
Winsen (Luhe): Marstall-Museum | ce. Winsen. Der klassische indische Tanz Bharata Natyam steht im Mittelpunkt eines kulturellen Abends, den die Deutsch-Indische Gesellschaft (DIG) Winsen am Samstag, 1. Oktober, um 19 Uhr im Marstall (Schlossplatz 11) veranstaltet. Als Tänzer tritt der Jesuitenpater Dr. Saju George auf.
Saju George kommt aus Kerala in Südindien. Tief beeindruckt von Mutter Theresa und ihrer Arbeit entschied er sich, nach der Schule nach Kalkutta (heute Kolkata) zu gehen und dem Jesuitenorden beizutreten. Dort wurde er zum Priester ausgebildet und geweiht. Die Jesuiten unterstützen und fördern auch kulturelles Interesse und künstlerische Neigungen ihrer Mitglieder und lehnen das Erlernen und Ausüben eines weltlichen Berufes nicht grundsätzlich ab. So konnte George während seines Studiums der Theologie und Philosophie unter renommierten Gurus eine traditionelle klassische Tanzausbildung in Bharata Natyam absolvieren.
Da unter seinen Priesterkollegen auch Dichter und Komponisten sind, kann er nun nicht nur traditionelle hinduistische Stücke tanzen, sondern auch klassische Kompositionen mit christlichen Inhalten und biblischen Texten. Die Choreografien erarbeitet er selbst oder gemeinsam mit seinem Guru C.V. Chandrasekhar. 
Pater Saju George lebt in Kolkata, wo er am südlichsten Stadtrand als Priester eine Gemeinde betreut. Außerdem baut er dort ein Kultur- und Bildungszentrum für die Armen und gesellschaftlich Ausgeschlossenen der Dorfbevölkerung auf, die unabhängig von der Religionszugehörigkeit unterstützt werden. George selbst erhält vom Jesuitenorden ein kleines Taschengeld zum Lebensunterhalt für seine Priestertätigkeit. Alle seine Einkünfte von Auftritten und Workshops fließen in den Ausbau des Kultur- und Bildungszentrums (http://www.jesuiten-weltweit.ch/kalahrdaya.html).
Auch der gesamte Erlös des Kulturabends in Winsen kommt den Hilfsprojekten des Priesters zugute.
- Eintritt: 10 Euro (7 Euro für DIG-Mitglieder) bei Kartenvorbestellung unter Tel. 04174 - 599961 oder per E-Mail unter m.cherian@dig-winsen.de; 12 Euro (9 Euro) an der Abendkasse.