Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kirchenfenster-Besichtigungstour mit Elbmarscher Gemeinden

Ist in der Drennhäuser Kirche zu sehen: das Glasfenster mit dem sinkenden Petrus (Foto: Kirchengemeinde Drennhausen)
ce. Elbmarsch. Eine "Kirchenfenster-Rundfahrt" mit dem Bus nach Hitzacker und Suhlendorf veranstalten die Elbmarsch-Kirchengemeinden am Mittwoch, 12. Juli. Ausgangspunkt der Tour ist die Drennhäuser Kirche mit ihren farbenprächtigen Kirchenfenstern aus der renommierten Glaswerkstatt Ferdinand Müller aus Quedlinburg.
Das "jüngste" Fenster des Gotteshauses in Drennhausen ist auch schon 100 Jahre alt. Es zeigt eine dramatische Szene mit einem ins Meer sinkenden Petrus, dem Jesus die rettende Hand reicht. Die zu besichtigenden Fenster in Hitzacker und Quedlinburg stammen aus derselben Werkstatt. Auf dem Programm steht auch ein gemeinsames Kaffeetrinken.
Der Bus holt Teilnehmer aus Tespe um 12 Uhr an der Ecke Elbuferstraße/Lüneburger Straße ab und Mitfahrer aus Marschacht um 12.15 Uhr an der Ernst-Reinstorf-Schule. Auswärtige Interessierte können um 12.30 Uhr direkt zur Drennhäuser Kirche (Kirchweg 2) kommen. Die Ausfahrt dauert bis etwa 19 Uhr. Die Teilnahme kostet 20 Euro.
- Anmeldungen nimmt Pastorin Ines Bauschke unter Tel. 04177 - 226 oder per E-Mail unter kg.marschacht@evlka.de entgegen.