Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Klassik mit Tango und Jazz

Wann? 17.09.2016 20:00 Uhr

Wo? Marstall, Schloßplatz, 21423 Winsen (Luhe) DE
Das Trio "NeuKlang" (Foto: Marco Borggreve)
Winsen (Luhe): Marstall | thl. Winsen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Schlosskonzerte" des Winsener Kulturvereins gastiert das Trio "NeuKlang" mit seinem Programm "Goodbye Astor" am Samstag, 17. September, um 20 Uhr im Marstall.
Die drei Musiker des Trios - Nikoilaj Abramson (Klarinette), Jan Jachmann (Akkordeon) und Arthur Hornig (Violoncello) - fanden sich 1998 zusammen, um einen neuen Klang in den Konzertsaal zu bringen, der Bekanntes mit Neuem verknüpft und so wieder spannend macht. Hierzu arbeitet das Trio mit namhaften Komponisten unserer Zeit zusammen und arrangiert selbst.
Das neue Programm von "NeuKlang" klingt, als hätten sich die großen Komponisten der klassischen Musik mit Astor Piazzolla getroffen, um eine gemeinsame CD aufzunehmen. Diese musikalische Begegnung hat in Wirklichkeit das Trio arrangiert - es spielt in seinem Programm berühmte Werke der klassischen Musik in einem eigenen, von Tango und Jazz beeinflussten Stil.
Mit ihren Arrangements zeigen die drei Musiker, dass Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ in Wirklichkeit von Astor Piazzolla inspiriert sind, dass Rossinis „Barbier von Sevilla“ nebenbei Ludwig van Beethoven die Haare geschnitten hat, und dass in Edvard Griegs „Halle des Bergkönigs“ Jazzkonzerte stattfanden. „Goodbye Astor“ ist gleichzeitig eine Liebeserklärung an den Tango und eine Verbeugung vor der klassischen Musik.
Karten für das erste Schloßkonzert in der Saison 2016/2017 gibt es bei den bekannten Vorverkaufsstellen in Winsen (Luhe) und Umgebung oder im Internet unter http://www.kv-winsen.de