Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kunst-Stückchen" im ehemaligen Garlstorfer Waldschwimmbad

War viele Jahre ein beliebter Treffpunkt: das Gelände des Garlstorfer Waldschwimmbades (Foto: Paul Röhlsberger)

Fotos und Texte für Kreativ-Aktion werden gesucht

ce. Garlstorf. "Freiraum" lautet das Motto, unter dem das zweite Garlstorfer "Kunst-Stückchen" am 2. September auf dem Gelände des ehemaligen Waldschwimmbades in Garlstorf stattfindet. "Wir haben Künstler eingeladen, das Gelände zu gestalten. Viele haben schon zugesagt, und wir freuen uns besonders darüber, dass einige Projekte anlässlich des 'Kunst-Stückchens' in Verbindung mit dem Ort einmalig entstehen werden", sagt Mitinitiator Paul Röhlsberger aus Salzhausen.
Im Waldschwimmbad haben viele Garlstorfer gebadet und schöne Stunden verbracht. "Wir wollen diesen speziellen Ort feiern und sind deshalb auf der Suche nach Bildern und Geschichten dazu", so Röhlsberger. Gesucht werden dafür Interessierte, die Fotos aus der Geschichte des Schwimmbades beisteuern können und/oder Lust haben, eine Erinnerung zu einem Text zu machen. Für das "Kunst-Stückchen" wollen die Veranstalter das Material zusammenfügen und für alle Besucher präsentieren, um so die Erinnerungen an das Schwimmbad für einen Tag gemeinsam neu zu beleben.
- Texte und Fotos können bis 30. Juli abgegeben werden im Keramik Studio in Garlstorf (Lüneburger Landstraße 2). Infos bei Paul Röhlsberger unter Tel. 04172 - 245326 oder per E-Mail unter info@kunst-stückchen.de.