Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Musik in alten Heidekirchen: Barockwerk Hamburg zeigt Szenen aus „Die getreue Alceste“

Wann? 04.09.2016 17:00 Uhr

Wo? St. Martin, Kirchweg 7, 21388 Soderstorf DE
Der freiwillige Opfertod und seine Überwindung sind zentrale Themen der Oper von Georg Caspar Schürmann (Foto: Jürgen Wahnschaffe)
Soderstorf: St. Martin | as. Raven. Wofür lohnt es sich zu sterben? Selbstlos bringt die getreue Alceste das größte Liebesopfer und stirbt freiwillig, um ihrem Ehemann Admetos das Leben zu retten. Von Herkules wird sie schließlich aus der Unterwelt zurück zu den Lebenden geholt. Der freiwillige Opfertod und die Überwindung desselben sind die zentralen Themen des tragischen Mythos der Alceste.
Mit „Die getreue Alceste“ widmet sich das Barockwerk Hamburg einem in Vergessenheit geratenen Werk der Norddeutschen Musikgeschichte. In den Jahren 1719 bis 1722 wurde die Oper in Hamburg nicht weniger als 40 Mal gespielt. Nach fast 300 Jahren erklingt nun wieder die ausdrucksstarke Musik von Georg Caspar Schürmann: Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Musik in alten Heidekirchen“ zeigt das Ensemble am Sonntag, 4. September, um 17 Uhr in der St. Martin-Kirche (Kirchweg 7) in Raven Szenen aus der Barockoper, von der einzig die Version der Hamburger Gänsemarktoper bis heute als Handschrift erhalten geblieben ist.
• Der Eintritt kostet 12 Euro. Weitere Infos auf www.musik-in-alten-heidekirchen.de.