Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Musik, Zirkuskunst und Gaukeleien in der "6. Winsener Schlossnacht"

Präsentieren Renaissance-Klänge und Gaukeleien: die Musiker von "tedesco" (Foto: tedesco)
ce. Winsen. Kleinkonzerte, die sich die Besucher nach Belieben "zusammenstellen" können, stehen auf dem Programm der "6. Winsener Schlossnacht", die am Samstag, 10. September, von 19 Uhr bis Mitternacht in der St. Marien-Kirche, der Schlosskapelle und dem Marstall stattfindet. Veranstalter ist die Initiative "Winsen kulturell", in der sich die Musikschule, der Verein "Freunde der Kirchenmusik", der Heimat- und Museumverein und der Kulturverein zusammengeschlossen haben. Unterstützt wird die Schlossnacht vom Lüneburgischen Landschaftsverband. Ursprünglich war das Event am Samstag, 3. September, geplant, musste aber aus organisatorischen Gründen verschoben werden.
In den Konzertpausen gibt es auf dem Schlossplatz im Zelt die Möglichkeit, edle Tropfen und Leckerbissen zu genießen. Im Rahmenprogramm tritt hier um 20 und 21 Uhr die Zirkusschule "tabasco" auf. Darüber hinaus unterhält auf dem Schlossplatz die Renaissance-Gruppe "tedesco" in Originalkleidung aus vergangenen Zeiten die Gäste mit Musik und Gaukeleien, während der Zauberer Roman Ertl in einem Zelt Zaubergeschichten erzählt.
- Das Rahmenprogramm auf dem Schlossplatz ist kostenlos. Die Kombikarte für maximal acht mögliche Konzerte in den historischen Gebäuden kostet 7,50 Euro. Kinder bis 14 Jahre zahlen 6 Euro. Tickets gibt es in Winsen bei der Musikschule, beim Kulturverein, Heimat- und Museumverein sowie im Kirchenbüro St. Marien. Infos unter http://www.winsen-kulturell.de.