Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Projekt "Psychologische Beratung 60plus" der Lebensberatung Winsen ist stark gefragt

Engagieren sich im Projekt "Psychologische Beratung 60plus" (v. li.): Sandra Hagemann, Jürgen Rauch und Dr. Karin Jakubowski von der Lebensberatungsstelle Winsen (Foto: privat)
ce. Winsen. Mehr als verdoppelt hat sich in den vergangenen Jahren die Zahl der Ratsuchenden über 60 Jahre bei der Lebensberatungsstelle in Winsen. "Dies veranlasste uns, für Menschen dieser Altersgruppe weitere spezielle Angebote unter dem Titel 'Psychologische Beratung 60plus' zu entwickeln", sagt Leiterin Dr. Karin Jakubowski.
"Das Älterwerden stellt uns vor vielfältige Herausforderungen", weiß die Diplom-Psychologin aus vielen Gesprächen. Dabei könne es sich etwa um Erkrankungen, das Ende der Berufstätigkeit oder der Verlust von Angehörigen handeln, aber auch um Veränderungen in der Partnerschaft und im Kontakt zu den erwachsenen Kindern. In der Beratungsstelle engagiert sich auch Diplom-Sozialpädagogin und Sozialarbeiterin Sandra Hagemann.
Seit Oktober vergangenen Jahres findet neben der individuellen Lebensberatung auch eine Gesprächsgruppe für Menschen über 60 Jahren statt. "Wenn ich mit einem positiven Blick auf die Vergangenheit schaue, kann ich auch die schwierigen Zeiten in einem anderen Licht sehen. Das finde ich für mich besonders bereichernd“, erklärt eine der Teilnehmerinnen. "Ich habe jetzt Mut bekommen, einige Dinge zu verändern und anzugehen und mein Leben wieder zu gestalten", ergänzt eine andere. Bis Ostern ist diese Gruppe noch zusammen. "Viele Menschen in diesem Alter haben ein großes Interesse, sich über persönliche und emotional berührende Themen auszutauschen“, weiß Gruppenleiter Jürgen Rauch. Der Start einer neuen Gruppe mit dem Namen "Lebensrückblick“ ist für den Oktober, und Interessenten können sich schon jetzt anmelden.
Gleiches gilt für das dreiteilige Seminar "Übergang in den Ruhestand", das am 8., 15. und 29. Juni jeweils von 19 bis 21 Uhr stattfindet. Dabei geht es darum, den Abschied aus dem Berufsleben bewusst zu gestalten und Ideen für die Zeit danach zu entwickeln.
Darüber hinaus bietet die Lebensberatung des Diakonischen Werkes psychologische Beratung für Einzelne, Paare und Familien, auch mit erwachsenen Kindern zu den genannten oder anderen persönlichen Themen an. Für diese Beratungen werden nach telefonischer Anmeldung individuelle Termine vereinbart. Eine kurze erste Beratung ist in der "Offenen Sprechstunde“ dienstags von 10 bis 11 Uhr oder donnerstags von 15 bis 16 Uhr möglich.
Das Projekt "Psychologische Beratung 60plus" der Lebensberatung ist zunächst auf drei Jahre befristet. Es wird vom Diakonischen Werk in Niedersachsen, der "Stiftung Kirche mit Zukunft“, der "Milden Stiftung St. Georg“ und dem „Förderverein Lebensberatung Winsen “ finanziert.
- Die Lebensberatungsstelle des Diakonisches Werkes in Winsen (Im Saal 27) ist zu erreichen unter Tel. 04171 - 63978 oder per E-Mail unter lebensberatung-winsen@t-online.de. Infos unter www.diakonie-hittfeld-winsen.de/lebensberatung.