Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Salzhäuser Weihnachtsmarkt lockt am Wochenende wieder mit bunter Vielfalt

Gehört zum Salzhäuser Weihnachtsmarkt dazu: der Besuch des Weihnachtsmannes und seiner Engel
ce. Salzhausen. Zur festlich geschmückten und leuchtenden Budenstadt werden die Winsener Straße und die Schmiedestraße in Salzhausen, wenn dort am Samstag, 26. November, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 27. November, von 11 bis 19 Uhr bereits zum 39. Mal der weit über die Kreisgrenzen hinaus beliebte Weihnachtsmarkt stattfindet. Veranstalter ist traditionell der Verkehrs- und Kulturverein Salzhausen.
„Eingeläutet“ wird der Markt bereits am Freitag, 25. November, um 19 Uhr mit der Eröffnung der Salzhäuser Punschsaison in der Winsener Straße und der Schmiedestraße.
Hier das Weihnachtsmarktprogramm auf einen Blick:
Samstag, 26. November:
14 Uhr: Eröffnung des Weihnachtsmarktes mit den Wulfsener Jagdhornbläsern in der Musikbude
Ab 14 Uhr: Große Tombola zugunsten des Jugendferienprogramms 2017 der Samtgemeinde Salzhausen. Lospreis: 50 Cent (am Sonntag ab 11 Uhr)
Ab 14 Uhr: Haus des Gastes in der Schützenstraße 4: Schokolade zum Essen und Trinken für einen guten Zweck von der Salzhäuser Schülerfirma „FAIRsalzen“ des Gymnasiums Salzhausen; Schönes aus Nepal; Musik mit der Schulband des Gymnasiums Salzhausen (am Sonntag ab 11 Uhr)
14 bis 18 Uhr: Kinderprogramm im „Alten Spritzenhaus“ in der Schmiedestraße: Kinderschminken, Bemalen von Weihnachtsbaumanhängern, Basteln von Weihnachtskarten (am Sonntag von 13 bis 18 Uhr)
14 bis 19 Uhr: Weihnachtsausstellung der „Scheunenkünstler“ in der Dörpschün (am Sonntag von 11 bis 19 Uhr)
15 bis 17 Uhr: Internationales Café im evangelischen Gemeindehaus (Winsener Straße 1)
15.30 bis 16.30 Uhr: Heidjer-Oldies in der Musikbude
15.30 Uhr: Der Weihnachtsmann besucht mit seinen Engeln den Weihnachtsmarkt (auch am Sonntag)
16 bis 18 Uhr: Kurzandachten zur adventlichen Besinnung in der St. Johannis-Kirche
17 bis 18 Uhr: Quintett des Blasorchesters des MTV Salzhausen in der Musikbude
Sonntag, 27. November:
10 Uhr: Gottesdienst zum 1. Advent in der St. Johannis-Kirche
13 bis 18 Uhr: Weihnachtliche Tattoos im Tattoo-Studio in der Musikbude
14 bis 17 Uhr: Marktcafé der Salzhäuser Pfadfinder im evangelischen Gemeindehaus (Winsener Straße 1)
16 bis 18 Uhr: Kurzandachten zur adventlichen Besinnung, um 16 und 16.30 Uhr mit dem Salzhäuser Gospelchor „Spirit of St. John“

- DIE KIRCHE ÖFFNET IHRE TÜREN
Beim Weihnachtsmarkt wird die St. Johannis-Kirche am Samstag und Sonntag jeweils von 16 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen. Ein Team von Verantwortlichen der örtlichen Kirchengemeinde und der Landeskirchlichen Gemeinschaft Gödenstorf lädt dazu ein, in der von Kerzenlicht erhellten Kirche zu verweilen. Schauen und Schweigen, zur Ruhe kommen und die besondere Atmosphäre wahrnehmen. Jeweils zur vollen und halben Stunde wird ein abwechslungsreiches Programm von etwa einer Viertelstunde Dauer angeboten. Das Angebot reicht von Gospel- und Bläsermusik über weihnachtliche Geschichten und Gedichte bis zu meditativen Bildern und Gedanken. An beiden Tagen gibt es um 17 Uhr die Geschichte „Weihnachten bei Silbersteins“ zu hören und zu sehen, sodass auch Kinder ihre Freude haben werden. Das Programm ist den Aufstellern am Eingang des Weihnachtsmarktes und vor der Kirche zu entnehmen. Der Weg zur Kirche wird von Laternen beleuchtet.

- JUBILÄUM BEI DEN SCHEUNENKÜNSTLERN
Zur Jubiläumsausstellung laden die „Scheunenkünstler“ im Rahmen des Weihnachtsmarktes am Samstag von 14 bis 19 Uhr und am Sonntag von 11 bis 19 Uhr in die Dörpschün ein. Die Ausstellung jährt sich zum 25. Mal. Der Eintritt ist frei.
Bekannte und auch neue Kunsthandwerker zeigen eine kreative Vielfalt, die unter anderem von Keramik und Schmuck über Fassmalerei bis zu Patchwork und Weihnachtsdeko reicht.

- DIE TRADITION GEHT WEITER: ATELIER FLINDT ERÖFFNET IN SALZHAUSEN
Zum Weihnachtsmarkt in Salzhausen am Samstag, 26., und Sonntag, 27. November, eröffnet Charlotte Weyer ihr Schmuckatelier in der Winsener Straße 4 im Garten vom Hause Flindt.
Aus Freude am Kontakt mit den Kunden und aus Liebe zu feinem Schmuck möchte sie gern in gewohnter Weise mit fachkundiger, vertrauensvoller Beratung für die Kunden da sein.
„In meinem gemütlichen Atelier im Garten zeige ich handgefertigten Schmuck in Gold und Silber, auch von meiner Tochter Iris und von befreundeten Designerinnen“, kündigt Charlotte Weyer an.
Eine außergewöhnliche Kollektion Goldschmuck sowie eine erlesene Ausstellung von Perlen in den schönsten Farben und Formen runden das Angebot ab.
Während des Weihnachtsmarktes ist das Atelier Flindt anlässlich seiner Eröffnung an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Charlotte Weyer freut sich sehr auf sie und lädt zu weihnachtlichen Gebäck und Prosecco ein.