Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sicherheit auf zwei Rädern

Im Rahmen eines Fahrsicherheitstrainings lernen Motorradfahrer zu Saisonbeginn, sich wieder an ihre Maschinen zu gewöhnen Fotos: Polizei

Gleich zu Beginn der Motorradsaison gab es erste Unfälle / Verkehrssicherheitsberater gibt Tipps

(thl). Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen hat auch die Motorradsaison 2018 begonnen. Und wie in den vergangenen Jahren verzeichnete die Polizei damit einhergehend auch gleich Verkehrsunfälle, bei denen Motorradfahrer leicht oder auch schwer verletzt wurden.
Aus diesem Grund rät Dirk Poppinga, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Harburg: "Stellen Sie sich auf den Saisonstart ein und machen Sie sich und Ihr Motorrad fit für die ersten Ausfahrten."
Denn besonders zu Beginn der Saison würden sich die Verkehrsunfälle unter Beteiligung von Zweiradfahrern häufen. Gründe seien u.a. Fahrfehler der noch ungeübten Motorradfahrer, die zu Beginn der Saison oft ihre Fähigkeiten überschätzen würden. Poppinga: "Deswegen gilt, sich zunächst einmal wieder an das Fahrverhalten der Maschine zu gewöhnen und sich an das persönliche Fahrvermögen der vergangenen Saison wieder langsam heranzutasten. Ihr Motorrad stand wochen- oder monatelang in der Garage. Nehmen Sie sich bei der ersten kleinen Ausfahrt genügend Zeit, sich ganz und gar auf Ihr Motorrad zu konzentrieren. Testen Sie, ob es technisch in Ordnung ist."
Übung macht den Meister - idealerweise sollten Motoradfahrer ein Sicherheitstraining absolvieren, so der Polizeibeamte weiter. Ein Sicherheitstraining sei nicht nur etwas für Anfänger. "Je besser man seine Maschine beherrscht, desto größer ist die Sicherheit beim Fahren, desto besser kann man im Ernstfall auf Gefahrensituationen reagieren", weiß Poppinga.
Motorradbekleidung ist Schutzbekleidung. Gute Motorradbekleidung ist nicht modischer Schnickschnack sondern notwendige Ausrüstung zum Schutz des Körpers. Auffallende, gut erkennbare Farben haben Signalwirkung und tragen zur Sicherheit bei.
Auch die Autofahrer müssen sich im Frühjahr erst wieder an die Zweiradfahrer "gewöhnen". Besonders die starken Beschleunigungswerte und die schmale Silhouette des Motorrads zählen zu den Risiken. Sie führen dazu, dass es immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt, da der Motorradfahrer nicht oder zu spät wahrgenommen wird oder die Geschwindigkeit falsch eingeschätzt wird.
Dirk Poppinga rät, vorsichtig und defensiv zu fahren und immer damit zu rechnen, dass andere Verkehrsteilnehmer Fehler machen.