Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spektakuläre Musik, Licht- und Wasserkunst bei "Blauer Stunde" in Winsen

Kleiner Vorgeschmack: eine Impression vom Probeleuchten für die "Blaue Stunde" an der Winsener St. Marien-Kirche (Foto: Mirko Heil-von Limburg)
ce. Winsen. Eine ebenso spektakuläre wie faszinierende Kombination aus Musik, Licht- und Wasserkunst präsentiert die Stadt Winsen von Freitag, 5., bis Sonntag, 21. August, unter dem Motto "Blaue Stunde" auf dem Winsener Kirchplatz. Der Begriff "Blaue Stunde" bezeichnet die besondere Färbung des Himmels, die während der Dämmerung am Horizont zu erkennen ist. Im Zeitraum zwischen Sonnenuntergang und dem Einbruch der Dunkelheit wird an mehreren Tagen neben einer magischen Illumination der Kirche der Kirchplatz außerdem mit einer Wasserwand, Live-Musik und Gastronomie belebt.
Eröffnet wird das Event in Winsen am Freitag, 5. August, um 19.30 Uhr vom stellvertretenden Bürgermeister André Bock. Bis 20.30 Uhr tritt die Live-Band "Magnolia" auf. Etwa ab 21.15 Uhr werden dann - wie auch an allen anderen Abenden - die Kirche und eine Wasserwand mit einem einzigartigen Beleuchtungskonzept angestrahlt. Begleitet wird die Lichtshow mit klassischen Musikstücken. Entwickelt wurde das Konzept von Beleuchtungsmeister Mirko Heil-von Limburg aus Lüneburg und von Walter König, der in Bardowick ein Lichtplanungs-Büro betreibt. "Wir werden die Himmelsfarben am Horizont ebenso in unsere Illumination einbinden wie beispielsweise die Geschichte der Winsener Kirchenfenster. Der gesamte Platz und auch die Bäume werden angestrahlt", versprechen die Macher "Emotionen pur". Technisch ermöglicht wird das Szenario unter anderem durch drei Großbild-Diaprojektoren à 6.000 Watt.
Ein Vorprogramm zur täglichen Lichtshow ist bislang an folgenden Tagen geplant (in Klammern Auftrittsbeginn und Musiker): 6. August (19.30 Uhr "Volker Frank Duo"); 7. August (19.30 Uhr "Folkuss"); 8. August (19.30 Uhr "The Chambers"); 10. August (19.30 Uhr "Elbdeichbrummer"); 11. August (19.30 Uhr "Jenny and Friends"); 13. August (19.30 Uhr "The Paintbox"); 15. August (19.30 Uhr "Pure fruit orchestra"); 19. August (20.30 Uhr "Best of Luck"); 20. August (19.30 Uhr Orchester "Woody's Sound") und 21. August um 19.30 Uhr der Gospelchor "Joyful Voices".
Musiker, die gerne an den noch Vorprogramm-freien Tagen auftreten möchten, melden sich bei Matthias Wiegleb vom Winsener Stadtmarketing unter Tel. 04171 - 6064010.
- Infos zur "Blauen Stunde" auch unter http://www.winsen.de.