Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stadtradeln in Winsen ist gestartet

Stadt hofft wieder auf viele Teilnehmer / Anmeldungen noch möglich

thl. Winsen. Die Schulferien sind vorbei und die Familien aus dem Urlaub zurück. Jetzt ist wieder die Zeit für die Aktion Stadtradeln, die gestern gestartet ist und bis einschließlich Donnerstag, 7. September, läuft. "Alle Radfahrerinnen und Radfahrer, die in Winsen wohnen, zur Schule gehen, im Verein Sport treiben oder hier arbeiten, sind aufgerufen, 21 Tage lang möglichst viele Wege mit eigener Muskelkraft zu bewältigen", wirbt Klimamanagerin Agnieszka Paschek um die Teilnahme. "Mit jedem Kilometer, den Sie mit dem Fahrrad zurücklegen, reduzieren Sie den CO2-Ausstoß und tun damit etwas Gutes für den Klimaschutz vor Ort."
Wer sich am Stadtradeln beteiligt und für sich und sein Team fleißig Kilometer sammelt, kann auch auf einen Preis hoffen. Für die eifrigsten Radler haben die örtlichen Geschäftsleute wieder großzügig Spenden zur Verfügung gestellt.
Für die eigene Gesundheit ist das Radeln immer gut. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass regelmäßiges Radfahren fit hält und vielen Krankheiten vorbeugt. Es wird sogar von „Prävention per Pedale“ gesprochen. Außerdem bringt Radfahren Spaß und man entdeckt immer wieder Neues in seiner Umgebung.
Im vergangenen Jahr haben sich 447 Aktive am Stadtradeln in Winsen beteiligt, sie haben in den drei Wochen zusammen mehr als 100.000 Kilometer zurückgelegt. Das war Spitze im Landkreis Harburg und der 104. Platz bundesweit unter 496 teilnehmenden Kommunen. Paschek ist gespannt, ob das Ergebnis noch verbessert werden kann. Dazu müssen sich noch viele Teilnehmer unter www.stadtradeln.de
registrieren. "Sie können sich einem bestehenden Team anschließen oder ein neues Team gründen", erklärt die Klimamanagerin. "Und dann heißt es: In die Pedale treten. Jeden gefahrenen Kilometer trägt man selbst einfach in den Online-Radelkalender oder per STADTRADELN-App ein."
Jung und Alt können an der Aktion teilnehmen. Man kann allein und mit Freunden radeln, oder sich mittwochs um 18 Uhr einer geführten Feierabendtour anschließen. Vom Marstall aus startet die Gruppe zur "Tour de Golf", zur "Stadt-Land-Fluss-Tour" und zur "Landkieker-Tour". Am Samstag, 26. August, findet eine Tagestour zur Boberger Düne statt. Das sind immerhin 55 Kilometer.
Noch ehrgeiziger sind drei Kommunalpolitiker, sie planen eine mehrtägige Tour und wollen zur 700-Jahr-Feier nach Drezdenko radeln. Die Partnerstadt von Winsen ist immerhin gut 500 Kilometer entfernt.
Anna Thedens aus Winsen beteiligt sich nicht nur wieder am Stadtradeln, sie wird auch die Berichte über die gefahrenen Touren aus ihrem Blog auf der Stadtradelnseite (www.stadtradeln.de) veröffentlichen.