Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tradition wird fortgeführt - Am Hoopter Elbdeich wird wieder Faslam gefeiert

Wann? 27.01.2018 bis 29.01.2018

Wo? Grube's Fischerhütte, Hoopter Elbdeich 32, 21423 Winsen Luhe DE
Die Hoopter Faslamseltern: Christian Evers (li.) und Oliver Klatt
 
Die Narren sind für vielfältige Kostüme bekannt
Winsen Luhe: Grube's Fischerhütte | thl. Hoopte. "Uuuund alle Faslamsbrühühüder leben so wie ich und du, alle Faslamsbrühühüder leben so wie wir..." Am kommenden Wochenende wird dieser Song wieder mehrfach über den Elbdeich schallen, denn das Dorf Hoopte feiert seine fünfte Jahreszeit. Und zwar von Samstag, 27. Januar, bis Montag, 29. Januar. Natürlich mit einem bunten närrischen Programm (siehe Kasten), bei dem jeder auf seine Kosten kommt.
Durch das Faslamswochenende führt das bereits im vergangenen Jahr per Akklamation gewählte Elternpaar Oliver Klatt (Mudder) und Christian Evers (Vadder). Neben dem Lumpenball am Samstagabend, der unter dem Motto "Super Hooptis Faslamsland - Die Welt der (Video-)Spiele" läuft, ist vor allem der große Festumzug entlang des Elbdeiches am Sonntag der Höhepunkt des Festes.
In Hoopte wird seit 1924 Faslam gefeiert. Damals wurde eine Tradition aufgegriffen, die sich auf dem Land mehr und mehr durchsetzte. Knechte und Mägde der ansässigen Bauern hatten in der kalten Jahreszeit nicht allzu viel zu tun. Fernsehen gab es auch nicht und so musste man selbst für Unterhaltung sorgen. Nun handelte es sich bei den ersten Faslamsbrüdern nicht um besonders gut situierte Leute. „Sozial schwach“ würde man wohl heute sagen und deswegen machten sie kurzerhand erstmal einen Zug durchs ganze Dorf und schnorrten sich zusammen, was sie für die große Fete brauchten. Und danach wurde kräftig gefeiert - so wie es heute noch im Faslamslied besungen wird.
"Und so ähnlich läuft es auch heute noch ab, auch wenn die Feierlichkeiten einfach noch ein bisschen ausgedehnt und durch weitere Veranstaltungen erweitert worden sind", sagt Jan Filter, Sprecher des Hoopter Faslam. "Nach dem eigentlichen Festwochenende ist der Montag schließlich der Tag, der wirklich in der alten Faslamstradition der ersten Faslamsbrüder steht." Ab dem Vormittag folgt - nach dem sonntäglichen Festumzug mit Wagen - der zweite Zug durchs Dorf, wieder angeführt von Faslamsmudder und -vadder. Diesmal wird an jeder Haustür geklingelt und – wie früher – geschnorrt, was zu holen ist. Filter: "Fast im Anschluss an die Schnorrer-Tour geht es dann wieder in Grubes Fischerhütte zum Eieressen mit anschließendem Danz ob op de Deel, bei dem mit der Wagenprämierung der letzte Höhepunkt für die aktiven Faslamsbrüder stattfindet. Anschließend wird noch einmal bis in die Puppen ordentlich Faslam gefeiert – und so unserem Faslamslied alle Ehre gemacht."
• www.hoopter-faslam.de

Aufgrund des Faslamsumzuges wird der Hoopter Elbdeich am Sonntag, 28. Januar, zwischen dem Ilmenau-Schöpfwerk und der Steller Chaussee in Fliegenberg von 11 bis etwa 17 Uhr für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.


Die Termine auf einem Blick

Samstag, 27. Januar:
15 Uhr: Kindermaskerade
20 Uhr: Lumpenball
Beide Veranstaltungen finden in Grubes Fischerhütte statt

Sonntag, 28. Januar:
12 Uhr: Großer Festumzug entlang des Hoopter Elbdeichs. Gestartet wird an der Dorfgrenze zu Fliegenberg, bis zum späten Nachmittag geht es dann den ganzen Deich entlang bis zum östlichen Ortsschild.
16.30 Uhr: Große After-Show-Party für jedermann in Grubes Fischerhütte. Hier werden auch die Gast-Faslamswagen prämiert.

Montag, 29. Januar:
10 Uhr: Schnorren & Abfallsammeln (nur für Mitglieder). Start am Fliegenberger Ende bei Bernie Bardowicks.
18.30 Uhr: Eieressen
20.30 Uhr: Danz op de Deel als finale Faslamsparty in Grubes Fischerhütte. Höhepunkt ist die Prämierung der Festwagen und Fußgruppen.