Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Trip durch den Berliner Polit-Wahnsinn" in der Winsener Stadthalle

Wann? 18.05.2017 20:00 Uhr

Wo? Stadthalle, Luhdorfer Str. 29, 21423 Winsen Luhe DE
Sind auf der Bühne zu erleben (v. li.): Michael Nitzel, Matthias Felix Lauschus und Edgar Harter (Foto: Johannes Zacher)
Winsen Luhe: Stadthalle | ce. Winsen. "Wer früher zockt, ist länger reich" lautet der Titel eines "Trips durch den politischen Wahnsinn der Berliner Republik", zu dem der Kulturverein Winsen am Donnerstag, 18. Mai, um 20 Uhr in der Stadthalle (Luhdorfer Straße 29) einlädt.
Auf dem Programm stehen Textbeiträge von Dietmar Jacobs, Hans Kieseier, Matthias Felix Lauschus, Jens Neutag und Thilo Seibel. Unter der Regie von Hans Kieseier auf der Bühne zu erleben sind Edgar Harter, Matthias Felix Lauschus (der auch als Sänger, Keyboarder und Gitarrist für Musik sorgt) und Michael Nitzel.
Zur Handlung: Bevor die Ämter in die Bücher der Reichen und Schönen schauen, prüfen sie lieber die Kassen kleiner Leute. Das weiß auch der Dorfverschönerungsverein des 900-Seelen-Ortes Ehmte-Bahnhof. Und ist fassungslos, als er ganz unerwartet zu 133.465, 27 Euro kommt. Das Geld stammt ausgerechnet von dem Glücksspiel, mit dem die Vereinsspitze die paar Kröten aus der Schwarzkasse verzocken wollte. Wohin bloß mit der Kohle? Die Vereinsspitze will die Angelegenheit unkonventionell lösen. Schließlich ist Geld ja überall knapp. Doch alles läuft schief, niemand will das Geld. Weder die örtliche Schule mit ihren Toiletten, die an prähistorische Ausgrabungsstellen erinnern, noch Finanzminister Schäuble, obwohl man ihm den prall gefüllten Umschlag extra diskret in einer Autobahntoilette übergeben will. Und dann verzehnfacht sich der lästige Zaster auch noch zu einer Million...
- Eintritt: ab 16 Euro (Kulturvereins-Mitglieder und Jugendliche zahlen 10 Euro). Karten an den bekannten Vorverkaufsstellen, Infos unter www.kv-winsen.de.