Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Delegiertenversammlung Schützenverband Nordheide und Elbmarsch: Erstmalig Jugendpreis ausgelobt

Freuen sich über den erstmals ausgelobten Jugendpreis: Die Schützen Claas Bartels (in Vertretung, SV Sprötze), Katharina Detgen (SK Ohlendorf), Anne Marie Schierhorn (SV Ramelsloh), Janina Richert (SV Ramelsloh), Tessa Bencke (SK Ohlendorf), Louis Versemann (SK Ohlendorf) und Lara_Michelle Beuster (SK Winsen) mit Reinhard Pape, Vorsitzender des Schützenverbandes Nordheide und Elbmarsch
bs. Salzhausen. Ganz unter dem Zeichen der Jugendförderung stand in diesem Jahr die 61. Delegiertenversammlung des Schützenverbandes Nordheide und Elbmarsch, die jetzt in Salzhausen stattfand.
42 der insgesamt 62 Vereine des Verbandes hatten dazu ihre Abgesandten in die örtliche Schützenhalle geschickt, um Teile des Vorstandes neu zu wählen, den Jugendförderpreis "HOT SPOT" von der Kreisparkasse Harburg-Buxtehude zu vergeben und den erstmals vom Verband ausgelobten Jugendförderungspreis auszugeben. Sieben Vereine, der Schützenverein (SV) Ashausen, der SV Soderstorf, die Schützenkameradschaft (SK) Ohlendorf, der SV Sprötze-Kakenstorf, die SK Salzhausen, der SV Oevelgönne und der SV Maschen sowie 15 Einzelschützen hatten sich hierfür beworben und dürfen sich jetzt über Zuschüsse von insgesamt 2.500 Euro freuen.
Über den "HOT-SPOT", der ebenfalls für besondere Jugendarbeit vergeben wird, können sich in diesem Jahr die Vereine Trelde auf dem ersten Rang sowie die Vereine aus Ramelsloh, Maschen, Moisburg und der Bogenschießclub Nordheide freuen.
Die Versammlung verlief auch im weiteren Verlauf harmonisch: Bei den Vorstandswahlen wurden Volker Höper (SV Heidenau) als Vizepräsident und Wilfried Stresow (SV Elstorf) als Schatzmeister einstimmig wiedergewählt.
Als nächster Höhepunkt steht jetzt der 59. Deutschen Schützentag 2015 an, der vom 30. April bis 2. Mai in Hamburg stattfindet.