Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Elbmarsch gewinnt Derby in Pattensen

Elbmarsch-Flitzer Chuck Bödder (li.) behauptet auf Außen den Ball gegen Mittelfeldspieler Jannik Teege von der SG Scharmbeck-Pattensen

FUSSBALL: TSV Winsen spielt 1:1-Remis und macht sich Sorgen um Dennis Auber

(cc). In der Fußball-Bezirksliga marschiert die Eintracht Elbmarsch in Richtung Tabellenspitze! Am Sonntagnachmittag gewann die Elf vom Elbdeich mit 3:1 bei der SG Scharmbeck-Pattensen. Im zweiten Kreisduell des Spieltages kam der TSV Winsen zu einem 1:1 beim TSV Auetal. „Der einfache Punktgewinn wurde plötzlich für uns zur Nebensache“, sagte TSV-Trainer Sören Titze nach dem Spiel. Denn in der Nacht vor dem Spiel ist Mannschaftsspieler Dennis Auber (22) aus großer Höhe gestürzt und liegt schwer verletzt in der Uniklinik Eppendorf.
Zurück zu den sportlichen Wettkämpfen auf dem grünen Rasen: Erst lag die TSV-Elf mit 0:1 beim TSV Auetal zurück. Stephan Rahn hatte seine Mannschaft mit einem strammen Schuss aus 20 Metern mit 1:0 (50.) in Führung gebracht. Im zweiten Durchgang bekam der Winsener Abdulgani Kanat die Rote Karte (64.), und der TSV musste in Unterzahl weiterspielen. Eine Minute vor dem Abpfiff war es Ali Moslehe, der den Treffer zum 1:1 (89.) für Winsen erzielte. Nach dem Spiel sprach auch Auetals Trainer Torsten Altmann von einer gerechten Punkteteilung.
Im zweiten Kreisderby in Pattensen spielten die Teams von der SG Scharmbeck-Pattensen und der Eintracht Elbmarsch von Beginn an Vollgas-Fußball. Zudem gab es für die Zuschauer massenhaft Torchancen zu sehen. Das erste Tor erzielte der Gastgeber: Ole Müller traf nach einer Ecke per Kopfball zur 1:0-Führung (12. Minute) für die SG. Die nächste Chance hatte sein Teamkamerad Merlin Freitag, der allerdings nur das Außennetz des gegnerischen Gehäuses traf. Auf der anderen Seite war Benny Ossendorf zur Stelle, der nach einer Ecke von Rico Grimm den Treffer zum 1:1-Ausgleich (25.) für die Elbmarsch erzielte. Eine Minute vor dem Pausenpfiff erhöhte Kevin Koitka zum 2:1 (44.) für die Gäste. In der zweiten Halbzeit dauerte es bis zur 76. Minute, als Marvin Mißfeld einen fälligen Handelfmeter zum 3:1 verwandelte.
Weiter spielten: MTV Ashausen-Gehrden – SV Essel 0:4, MTV Borstel-Sangenstedt – TSV Elstorf 0:0, TuS Eschede – SV Nienhagen 5:2, MTV Soltau – Ciwan Walsrode 4:0, Germania Walsrode – VfL Westercelle 1:3.