Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

FC Este gewinnt 2:0 gegen Luhdorf

In dieser Szene konnte der Luhdorfer Frederik Pein (li.) den Ball gegen Jean-Marc Tschidibu vom FC Este (re.) behaupten

FUSSBALL: Luhdorfs Traum vom Aufstieg ist zerplatzt - FC Este macht das Endspiel gegen SV Lindwedel-Hope

(cc). Mit einem Bein ist der FC Este 2012 noch in der Fußball-Bezirksliga drin. Denn am Sonntagnachmittag gewann die Este-Elf vor rund 500 Zuschauern in Todtglüsingen das Halbfinale der Relegation mit 2:0 (1:0) gegen den Kreisliga-Vizemeister MTV Luhdorf-Roydorf. Die Tore: 1:0 (12. Minute): Alexander Simoes Inacio, 2:0 (90.) Philip Miguel Inacio. Am kommenden Samstag, 15. Juni, will der FC Este mit einem Sieg in Soltau gegen den SV Lindwedel-Hope (gewann 1:0 gegen Dicle Celle) den Verbleib in der Bezirksliga endgültig perfekt machen. Zurück zum Relegations-Halbfinale in Todtglüsingen, in dem der FC Este von Anfang an die meisten Spielanteile hatte. Bereits in der 12. Spielminute ging der Bezirksligist durch einen sehenswerten Lupfer von Alexander Simoes über den Luhdorfer Keeper Renè Hußmann mit 1:0 in Führung. In der 28. Minute hatte Luhdorf zwar die Chance zum Ausgleich, aber Leonard Barnstedt verfehlte das gegnerische Aluminiumgehäuse. Bitter für den FC Este, da Mittfeldspieler Dennis Oetjen sich vor der Pause so schwer verletzte, dass er ins Krankenhaus musste. Nach dem Seitenwechsel kam Luhdorf über den Kampf zu Torchancen, konnte diese aber nicht zu Treffern ummünzen. Die größte Chance zum Ausgleich hatte Leonard Barnstedt, der aber eine Minute vor dem Abpfiff nur den Torpfosten traf. In der Schlußphase der Partie konnte der FC Este noch durch den Treffer von Philip Miguel Simoes Inacio zum 2:0-Endstand erhöhen.