Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahnplatz wird umbenannt - TSV Winsen gibt seiner Sportstätte einen neuen Namen

Dagmar Luhmann überreichte Manfred Schulz (re.) und Harro Köhlbrandt die Urkunden (Foto: Maren Schiewe)
thl. Winsen. Inke Jensen bleibt Vize-Vorsitzende des TSV Winsen. Auf der Jahreshauptversammlung des Vereins wurde sie ebenso in ihrem Amt bestätigt wie der dritte Vorsitzende Andreas Albrecht. Den Posten des Jugendwartes füllt künftig Gerhard Wilken aus, Frank Plönnings wurde Kassenprüfer. Vakant blieb der Posten des Schriftwartes.
Zahlreiche Mitglieder wurde für ihre langjährige Treue zum Verein ausgezeichnet, u.a. Harro Köhlbrandt und Manfred Schulz, die jeweils seit 65 Jahren dem TSV bzw. seinen Vorgängervereinen angehören. Einen großen Präsentkorb überreichte Vereins-Chefin Dagmar Luhmann an Helga Vanheiden. Die 83-Jährige wurde nach langjähriger Tätigkeit als Übungsleiterin verabschiedet.
Für große Diskussion sorgte ein Antrag der Vorsitzenden zur Umbenennung des Jahnplatzes in "Sportzentrum TSV Winsen". Begründung: Früher war der Jahnplatz ein reiner Fußballplatz. Jetzt seien aber dort die verschiedensten Sportarten "zu Hause". Von daher sei der Name nicht mehr passend und nicht mehr zeitgemäß. Vor allem viele ältere Vereinsmitglieder stellten sich gegen die Umbenennung des über 100 Jahre alten Platzes, wurden am Ende aber überstimmt.