Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Startnummern übergeben

Mathias Eik (re.) übergab 1.200 Startnummer an Klaus Fischer
thl. Winsen. "Die 1.000 Startnummern, die wir bisher immer hatten, reichen in diesem Jahr nicht mehr aus", sagte Klaus Fischer, Organisator des Winsener Stadt- und Deichlaufes, als er jetzt von Stadtwerke-Geschäftsführer Mathias Eik 1.200 neue Startnummern überreicht bekam.
Der Lauf, der in diesem Jahr zum 30. Mal stattfindet, startet am Donnerstag, 1. Mai, und ist der erste Lauf der Serie um den Heidjer-Cup. Angeboten werden verschiedene Strecken - von 1,0 Kilometer und 2,1 Kilometer ausschließlich für Kinder, über 5,8, 8,0 (Nordic Walking und Walking), 10,8 Kilometer bis hin zum Halbmarathon (21,1 km).
Die Stadtwerke engagieren sich sehr stark bei dem Event. Neben den Startnummern betreiben sie auch eine Wassertankstelle für die Läufer am Stöckter Deich und sind Namensgeber des 5,8 km Familienlaufes. Außerdem werden mehrere Mitarbeiter des Energieversorgers mitlaufen. Denn es werden immer mehr Firmen, die sich zu dem Sportevent anmelden. "Das Unternehmen, das die meisten Mitarbeiter meldet, bekommt einen großen Pokal", verspricht Fischer.
Der Stadt- und Deichlauf entwickelt im Übrigen zunehmend zu einer internationalen Veranstaltungen. "Wir haben bereits drei Anmeldungen für den Halbmarathon aus Helsinki", freut sich der Organisator.
Anmeldungen sind per Mail unter anmeldung.volkslauf@tsvwinsen.de sowie Tel. 04171 - 4494 bei Martin Raulf möglich. Mehr Infos zum Lauf auch unter www.tsv-winsen.de.