Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

180 Millionen Artikel werden jährlich umgeschlagen

Eröffneten die neue Halle (v. li.): Betriebsleiter Thomas Kröger, Samer Mulla, Michael Strehler, André Wiese und Frank Münch (Takko)
thl. Winsen. 217 Meter lang, 92 Meter breit, zwölf Meter hoch - das sind die Abmessungen des Takko-Losgistikstandorts im Gewerbegebiet Luhdorf in Winsen. "Die Halle ist so riesig, dass dort drei Fußballfelder hineinpassen", sagte Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) jetzt anlässlich der Einweihung des zweiten Bauabschnittes. Nur drei Jahre nach der Eröffnung des Logistikstandortes in der Luhestadt, hat das Modeunternehmen aus dem münsterländischen Telgte angebaut.
Michael Strehler, Marketing- und Personalgeschäftsführer des Unternehmens, lieferte weitere imposanten Zahlen. So wurde die Grundfläche innerhalb einer Bauzeit von nur sechs Monaten von 20.000 auf 43.000 Quadratmeter vergrößert. Auf den rund 30.000 Palettenstellplätzen werden künftig etwa 180 Millionen (!) Modeartikel pro Jahr umgeschlagen. Die Zahl der Arbeitsplätze hat sich um 50 auf 200 erhöht. Vom Logistikstandort Winsen aus beliefert Takko seine Filialen in Norddeutschland, Polen, Estland, Litauen und Russland.
Einen dickes Lob für die Stadt Winsen sprach Samer Mulla, Direktor des Bauherren und Projektentwicklers Segro aus Düsseldorf, aus: "Trotz zwischenzeitlicher Weihnachts- und Neujahrsferien wurde uns die Baugenehmigung bereits nach sechs Wochen erteilt. So eine flexible, schnelle Verwaltung, haben wir noch nie erlebt."