Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beim Einkauf die Umwelt schonen: Sky-Märkte verzichten auf Plastiktüten

Vor dem Salzhäuser Sky-Markt (v. li.): Elisabeth Mestmacher, Sylvia Hepe, Melanie Ronde und Sebastian Gieratz mit Rondes Kindern Yoko (im Karton) und Hannaluna
Die Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG hat beschlossen, zukünftig in allen sky-Märkten auf den Verkauf von Plastiktüten zu verzichten und stattdessen auf die Mehrfachverwendung von alternativen Tragetaschen und Einkaufskartons zu setzen.
Mit diesem deutlichen Bekenntnis zu nachhaltigem Handeln und damit zur Verantwortung für Mensch und Umwelt folgt die Supermärkte Nord der Nachhaltigkeitsstrategie der REWE, die seit Ende 2016 mehrheitlich am Unternehmen beteiligt ist, und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Reduzierung von Plastikmüll. Genau wie die REWE hat die Supermärkte Nord die öffentliche Diskussion über das Thema Plastiktüten und deren negativen Auswirkungen auf die Natur und die Weltmeere stets begrüßt. "Insofern ist für uns der nun eingeleitete Verzicht auf den Verkauf von Plastiktragetaschen in den Märkten der nächste logische und konsequente Schritt", sagt Thomas Krajewski, Geschäftsführer der Supermärkte Nord.
Im Landkreis Harburg beteiligen sich die sky-Märkte in Salzhausen und Marschacht an der Umstellung. "Für alle Kunden, die an der Kasse eine Tragehilfe für den Einkauf benötigen, stehen bei uns mehrfach wiederverwendbare Alternativen zur Auswahl wie Papiertüten, Einkaufskartons, Baumwolltragetaschen und Permanent-Tragetaschen aus Recyclingmaterial", erklärt Salzhausens Marktleiter Sebastian Gieratz und spricht dabei auch für seine Marschachter Kollegen. "Wir begrüßen diesen Schritt sehr, denn er kommt dem Natur- und Umweltschutz zugute", erklären Melanie Ronde und Sylvia Hepe vom NABU-Ortsverein Hanstedt-Salzhausen. "Salzhausen als Fairtrade-Gemeinde kommt dieser Verzicht auf Plastiktüten sehr entgegen", so Bürgermeisterin Elisabeth Mestmacher. (ce).