Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Beim Verkehrs- und Kulturverein Salzhausen stehen Zeichen auf Veränderung

Kündigt Veränderungen im Bereich Touristik, in der Satzung und beim Namen des Vereins an: Vorsitzender Hans-Uwe Weyer (Foto: archiv/ce)
Vorsitzender: "Wir wollen den Verein wirtschaftlich und zukunftsorientiert erhalten" ce. Salzhausen. "Es wird Veränderungen geben, um den Verein weiterhin wirtschaftlich und zukunftsorientiert zu erhalten." Das kündigte Hans-Uwe Weyer, Vorsitzender des Verkehrs- und Kulturvereins (VKV) Salzhausen, jetzt in einem Schreiben an die Mitglieder, darunter auch der WOCHENBLATT-Verlag. Unterzeichnet ist das Schreiben auch vom 2. Vorsitzenden Peter Krys und von der 3. Vorsitzenden Christiane Oertzen.
Der im Jahr 1950 noch unter dem Namen "Fremdenverkehrs- und Dorfverschönerungsverein" gegründete VKV hat derzeit rund 200 Mitglieder, die sich auf die Abteilungen Touristik, Werbegemeinschaft, Kultur und das überall mit anpackende "R(entner)-Team" verteilen. "Der Vorstand und die Arbeitsgruppen der Abteilungen haben in den letzten Jahren viele tolle und gelungene Aktionen organisiert und durchgeführt", so Hans-Uwe Weyer. Die immer mehr Professionalität erfordernden, weitgefächerten und auch überregional anfallenden Aufgaben im Tourismus hätten sich jedoch stark verändert und würden für ehrenamtlich Aktive in Verkehrsvereinen immer mehr Arbeit bedeuten. Daher würden "auch bei uns im Bereich Touristik neue Wege beschritten werden müssen", kündigt Weyer an. Wie genau sich der VKV in diesem Bereich fit für die Zukunft machen will, wird derzeit noch beraten und soll auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Herbst vorgestellt werden. Für eine "moderne Ausrichtung" seien - so Weyer - zudem ein neuer Name und eine veränderte Satzung für den Verein geplant.
"In der regulären Mitgliederversammlung im März 2018 wollen wir dann die Neuaufstellung des Vereins beschließen und mit viel Elan in die Zukunft starten", erklärt der Vorsitzende.
Mit viel Einsatz und originellen Ideen rückt der VKV bei seinen Aktivitäten die Samtgemeinde Salzhausen immer wieder ins Blickfeld der Öffentlichkeit. Dies gilt unter anderem für die anspruchsvollen Kulturveranstaltungen in der Salzhäuser Dörpschpün, für die attraktiven Aktionen der Werbegemeinschaft, die Verschönerung des Ortes durch das "R-Team", Gemeinschaftsprojekte mit befreundeten Institutionen sowie für über die Kreisgrenzen hinaus beliebte Traditions-Dorffeste wie den Kirch- und Markttag und den Weihnachtsmarkt.