Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Brot- und Brötchenprüfung der Bäcker-Innung: "Das kann sich schmecken lassen"

Mit den Testprodukten (v. li.): Volker Morch, Michael Isensee und Werner Mues
ce. Winsen. "Was wir hier vorliegen haben, kann sich sehen und auch schmecken lassen!" Dieses positive Fazit zog Bäckermeister Michael Isensee von der Bäckerfachschule Hannover, als er kürzlich in der Winsener Filiale der Volksbank Lüneburger Heide eG die Brot- und Brötchenprüfung für die Bäcker-Innung der Kreise Harburg und Lüneburg vornahm. Unterstützt wurde er von Bäckermeister und Vize-Innungsobermeister Werner Mues aus Deutsch Evern.
Von den 29 Mitgliedsbetrieben der Innung hatten acht - vorwiegend im Kreis Harburg ansässige - Unternehmen insgesamt gut 80 Brötchen und Brote verschiedenster Sorten zum Check eingereicht.
Von den Experten unter die Lupe genommen wurden die Teigwaren nach den Kriterien Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusteneigenschaft, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität sowie Geruch und Geschmack. Die Note "Sehr gut" für ihre Produkte erhielten gleich mehrfach die Bäckereien Heitmann aus Ashausen und Schuhmacher aus Drage. Die schmackhaften Prüfungsbeiträge der Hittfelder Bäckerei Engel wurden mit "Sehr gut" und "gut" bewertet.
Die Prüfung fand öffentlich statt, so dass zahlreiche Volksbank-Kunden und andere Interessierte die Gelegenheit nutzten, sich über das Bäckerhandwerk zu informieren. "Wir freuen uns über die große Resonanz", waren sich Volksbank-Filialleiter Volker Morch und die Prüfer einig.
- Mehr Infos zu den Prüfungsergebnissen unter www.brot-test.de.