Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Deutscher Buchhandlungspreis für Buchhandlungen Lünebuch und Hornbostel

Bei der Preisverleihung (vorne, v. li.): Staatsministerin Monika Grütters und Jan Orthey (Foto: Lünebuch GmbH)
ce. Salzhausen/Lüneburg. Bereits zum zweiten Mal in Folge wurden die Lüneburger Buchhandlung Lünebuch und ihre Salzhäuser Niederlassung Buchhandlung Hornbostel jetzt mit dem Deutschen Buchhandlungspreis 2017 ausgezeichnet. Jan Orthey, Inhaber beider Buchhandlungen, nahm in Hannover voller Freude die Urkunde von Monika Grütters, Staatsministerin für Kultur und Medien, entgegen. "Ich bin so unglaublich stolz auf mein gesamtes Team! Gemeinsam konnten wir die siebenköpfige Jury mit unserer Liebe und Begeisterung für das Buch, unsere Kunden und unser Engagement für den Lesenachwuchs überzeugen", so Orthey. "Der Deutsche Buchhandlungspreis ist von der Bundesregierung eine großartige und öffentliche Bestätigung unserer Arbeit und unseres Einsatzes."
Jury-Vorstand Iris Radisch bekannte in ihrer Laudatio, dass sie ein Fan des inhabergeführten Buchhandels sei und ihr die Juryarbeit zeige, was dieser "weit über jedes vorstellbare Maß hinaus" leiste.
Der mit Preisgeldern in Höhe von 850.000 Euro dotierte Deutsche Buchhandlungspreis wird seit 2015 an Buchhandlungen verliehen, deren Jahresumsatz in den vergangenen drei Jahren unter einer Million Euro lag.