Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Ein nahtloser Übergang

Bleibt - im Gegensatz wie ursprünglich berichtet - doch geöffnet: die Willert-Filiale in der Niedersachsenstraße in Winsen
thl. Winsen. "Traditionsunternehmen hört auf" titelte das WOCHENBLATT vergangenen Samstag und berichtete über die Bäckerei Willert aus Winsen-Pattensen, die es nicht geschafft hat, ihre Insolvenz abzuwenden und zum 30. November ihren Betrieb einstellt. Schon im Bericht wurde darauf hin gewiesen, dass die Firma "Salzbäcker" aus Rullstorf (bei Lüneburg) sechs Filialen übernehmen wird. Jetzt steht fest: es handelt sich um die Willert-Filialen in der Niedersachsenstraße in Winsen, in Luhdorf, Salzhausen, Stelle und Fliegenberg sowie eine Filiale in Lüneburg. Das erklärt Betriebsleiter Thomas Weichelt gegenüber dem WOCHENBLATT. "Wir haben auch 84 Mitarbeiter übernommen, sodass die Ansprechpartner vor Ort für die Kunden gleichbleiben", so Weichelt. Und: Es wird einen nahtlosen Übergang geben. Bereits ab Dienstag, 1. Dezember, firmieren die sechs Filialen unter dem Namen "Salzbäcker".