Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ein positives Signal" - Nach WOCHENBLATT-Kritik: City Marketing holt Famila als neues Mitglied

Freuen sich auf eine Zusammenarbeit (v. li.): Matthias Wiegleb, Famila-Warenhausleiter Thomas Schmeiser und sein Vize Jens Mellenthin sowie Sebastian Putensen (Foto: Stadt Winsen)
thl. Winsen. Hochstimmung bei der City Marketing: Vollversorger Famila ist ab sofort Mitglied der Gesellschaft und setzt damit ein Zeichen des Miteinanders. "Wir freuen uns auf eine konstruktive Zusammenarbeit mit dem Unternehmen", so die beiden City Marketing-Geschäftsführer Matthias Wiegleb und Sebastian Putensen.
Famila für die City Marketing gewinnen zu können, sei ein positives Signal für den Verbund der Innenstadtkaufleute, heißt es weiter. Das Warenhaus sei ein wichtiger Partner und lokaler Förderer der Region. Wiegleb: "Gemeinsam werden wir sicherlich viele gute Ideen besprechen können und im Dialog Positives für die Innenstadt umsetzen können."
Bei allem Freudentaumel: Das Famila für die City Marketing gewonnen werden konnte, kommt nicht von ungefähr. Im Rahmen des Oktoberfestes bei Famila im vergangenen September kritisierte das WOCHENBLATT die Missachtung des Festes durch die City Marketing und die Durchführung einer Gegenveranstaltung mit der Gilde der Marktschreier auf dem Schlossplatz, die ein einziger Flop wurde. Das WOCHENBLATT regte seinerzeit ein, sich doch lieber zusammenzuschließen, denn Famila stellt bekanntliche einiges auf die Beine, von dem die Innenstadt auch profitieren kann.