Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gleich drei Meister in einer Imkerei

Meisterschaftes Trio (v. li.): Oliver Löwe, Wolfgang Stöckmann und Hinnerk Völker bei Stöckmanns Bienenstöcken (Foto: Stöckmann)
ce. Gödenstorf. "Das ist eine echte Rarität! Wo hat man schon drei Meister in ein und demselben Imkerbetrieb?", sagt Imkermeister Wolfgang Stöckmann (58) aus Gödenstorf. Tatsächlich hat er Außergewöhnliches vorzuweisen: Seine Gesellen Oliver Löwe aus Salzhausen und Hinnerk Völker (Hermannsburg) haben jetzt vor der Landwirtschaftskammer Niedersachsen ihre Prüfung als "Tierwirtschaftsmeister der Fachrichtung Imkerei" abgeschlossen. Von den elf Anwärtern aus ganz Norddeutschland erreichte Völker das beste und Löwe das drittbeste Ergebnis.
Bei der Meisterprüfung wurden theoretische und praktische Kenntnisse in den Bereichen "Tierhaltung, Tierproduktion und Verfahrenstechnik" sowie "Betriebs- und Unternehmensführung" abgefragt. Als Schwerpunkt der neuen Prüfungsordnung kam der Teil "Berufsausbildung und Mitarbeiterführung" hinzu. Am Ende war der Prüfungsausschuss mit den "sehr guten Ergebnissen" hochzufrieden.
Oliver Löwe und Hinnerk Völker wurden beide von Wolfgang Stöckmann ausgebildet, der sein Imkerunternehmen seit 1995 in dritter Generation führt. Hinnerk Völker wird nun in den elterlichen Betrieb in Hermannsburg einsteigen. "Oliver Löwe arbeitet seit fast elf Jahren in meinem Betrieb. Er bleibt weiterhin hier, und ich bin sehr dankbar für diese meisterhafte Unterstützung", so Stöckmann. Er freut sich über das steigende Interesse an diesem Handwerk: "Immer mehr Menschen möchten Imker werden, um in der Natur und mit der Natur etwas produzieren und damit den Lebensunterhalt zu verdienen."