Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

In großen Schritten geht es voran

Feierten Richtfest (v.li.): Daniel Kunkel, Rewe-Marktleiter René Koch mit Ehefrau und Bürokraft Heidi, Assistentin Marina Breinert, Jörg Schröder und Bauleiter Rainer Schultz (Universalbau)
thl. Winsen. Was lange währt, wird endlich gut. Der Neubau des Rewe-Marktes an der Luhdorfer Straße/Ecke Roydorfer Weg schreitet mit großen Schritten voran. Nur fünf Monate nach Baubeginn wurde jetzt Richtfest gefeiert. "Die Eröffnung findet am Donnerstag, 12. Dezember, statt", sagte Rewe-Bezirksleiter Daniel Kunkel.
Rückblick: Vor vier Jahren trug Bauherr Jörg Schröder erstmals die Idee an die Stadt Winsen heran, auf dem Areal einen neuen Rewe-Markt zu bauen. Grund: Der jetzige Markt an der Luhdorfer Straße ist viel zu klein entspricht nicht mehr den heutigen Standards. Was folgte, war eine Diskussion, die ihresgleichen sucht. Immer wieder hatten die Winsener Politiker etwas zu mäkeln, suchten dabei oftmals das berühmte Haar in der Suppe, um den Bau zu verhindern. Vor allem die verkehrliche Belastung wurde immer wieder als Ablehnungsgrund angeführt. Schröder reichte mehrere Verkehrsgutachten und Lösungsvorschläge ein. Doch erst, als er signalisierte, die Kosten für einen Bebauungsplan für das komplette Gebiet zu übernehmen, kam Bewegung in die Sache. Im Juni dieses Jahres bekam Schröder vom Stadtrat endlich grünes Licht für die Bebauung.
Der neue Rewe-Markt wird eine Verkaufsfläche von rund 1.600 Quadratmetern haben. Das Geschäft bekommt u.a. eine Frischfleisch-Bedienabteilung, einen Blumenshop und einen erweiterten Backshop. Vor der Tür entstehen etwa 75 Parkplätze.