Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mit Ökostrom an neuer Ladestation für E-Autos in Scharmbeck auftanken

An der neuen Ladestation für E-Autos: Philipp S. Grimm (li.) und Ralph Lautenschläger (re.) von den Stadtwerken Winsen mit Bäckermeister Frank Soetebier
ce. Winsen. Dem zunehmenden Fortschritt der Elektromobilität und der steigenden Zahl von Zulassungen von E(lektro)-Autos haben jetzt einmal mehr die Stadtwerke Winsen Rechnung getragen: Am Donnerstag weihte der Energieversorger die erste halböffentliche Ladestation mit zwei "Tanksäulen" auf dem Gelände der Bäckerei Soetebier in Scharmbeck ein. "Im Winsener Parkhaus gibt es fünf Ladestationen, die - ebenso wie die neue - 22 Kilowatt stark sind. Die neue Station steht zwar auf dem Gebiet der Bäckerei, kann aber nicht nur von deren Kunden genutzt werden", erklärte Stadtwerke-Prokurist Ralph Lautenschläger beim Ortstermin. Mit dabei waren Philipp S. Grimm, Teamleiter Erzeugung und Gebäudetechnik beim Energieversorger, sowie Bäckermeister Frank Soetebier.
An der Station können Autos rund um die Uhr mit Ökostrom aufgeladen werden. Dies kann über eine Ladekarte erfolgen oder über das Handy per SMS und Abrechnung durch den jeweiligen Mobilfunkanbieter.
"Der Standort ist auch ideal für Pendler, da unser Unternehmen direkt an der A39 steht", erklärte Frank Soetebier. "Wir stehen für ehrliche Backwaren, beziehen selbst Ökostrom und kooperieren daher gerne mit den Stadtwerken, damit Autofahrer mit 'gesunder Energie' versorgt werden können."
Vorgeführt wurde die neue Ladestation mit einem VW Passat, der seit kurzer Zeit als eines von zwei mit Ökotrom betriebenen Wagen den Fuhrpark der Stadtwerke ergänzt.
- Infos unter www.stw-winsen.de.