Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Nach jahrelanger Planung: Am 17. Juli ist erster Spatenstich für Lidl in Salzhausen

Visualisierung des neuen Marktes in Salzhausen: So soll der Lidl-Discounter nach der Fertigstellung aussehen (Foto: Artrium Salvers GbR)
ce. Salzhausen. Eine scheinbar unendliche Geschichte steht kurz vor ihrem glücklichen Ende: Nach einer gut achtjährigen Planungsphase soll am 17. Juli der erste Spatenstich für die Ansiedlung des Lebensmitteldiscounters Lidl an der Bahnhofstraße in Salzhausen erfolgen. Die Eröffnung ist für den 4. Dezember geplant. Das bestätigte Lidl-Immobilienleiter Reiner Wohlers auf WOCHENBLATT-Anfrage.
Der nach den Entwürfen des Winsener Architektenbüros Artrium Salvers GbR entstehende Discounter wird eine Gesamtverkaufsfläche von rund 1.300 Quadratmetern mit einem bis zu 1.600 Artikel starken Sortiment haben. Für die Kunden werden 85 Parkplätze zur Verfügung stehen.
Der Baubeginn hatte sich unter anderem verzögert, weil der Bebauungsplan wegen Nachforderungen des Landkreises Harburg als Genehmigungsbehörde mehrfach geändert werden musste (das WOCHENBLATT berichtete). "Jetzt sind auch die Zufahrts-Fragen sowie wichtige Punkte bezüglich der Geh-, Fahr- und Leitungsrechte geklärt. Wir sind froh, dass es losgehen kann", erklärt Reiner Wohlers.
"Wir freuen uns, dass dieses Bauvorhaben nun offensichtlich endlich beginnt. Der örtliche Einzelhandel wird dadurch noch mehr belebt", ist Salzhausens Gemeindedirektor Wolfgang Krause überzeugt. Mit dem wachsenden Angebot werde Salzhausen - so Krause weiter - auch den steigenden Einwohnerzahlen gerecht. So würden im Neubaugebiet Witthöftsfelde aufgrund der regen Nachfrage zu den vorhandenen 70 Wohneinheiten in Kürze nochmal ebenso viele hinzukommen. "Den Auslegungsbeschluss für die entsprechenden Pläne will der Verwaltungsausschuss am 1. Juni fassen", so Krause.