Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neubau stärkt die Region

Frank Soetebier freut sich auf die Fertigstellung seines Neubaus
thl. Winsen. Im Winsener Ortsteil Scharmbeck, direkt an der Abfahrt der A39, lässt die Bäckerei Soetebier einen Neubau errichten. Auf 1.400 Quadratmetern werden die zentrale Backstube und Konditorei, die gesamte Verwaltung sowie ein Bäckerei-Café untergebracht. Mehr als 30 Mitarbeiter kümmern sich dort zukünftig um die handwerkliche Herstellung des Backwaren-Sortiments und steuern die gesamte Organisation der demnächst zehn Filialen im Einzugsgebiet von Maschen bis Lüneburg und Salzhausen.
Dabei geht es der Inhaberfamilie Soetebier überhaupt nicht um Größe, sondern vielmehr um die konsequente Modernisierung des Unternehmens, der Herstellungsabläufe und nicht zuletzt der Arbeitsplätze in Produktion und Verwaltung. „Wir stellen seit 1901 ehrliche Backwaren her. Und damit wir das auch in Zukunft auf dem gleichen Qualitätsniveau leisten können, mussten wir in unsere Infrastruktur investieren. Mit derzeit neun und bis zum Jahresende zehn Filialen haben wir unsere maximale Größe erreicht. Jetzt geht es darum, langfristig zu denken und die Abläufe zu optimieren, damit wir auch weiterhin dreimal täglich frische Backwaren an unsere Filialen ausliefern können“, sagt Inhaber Frank Soetebier.
Bei dem Neubau steht die Umwelt im Vordergrund. Von der energieeffizienten Vollsteinbauweise über eine fortschrittliche Wärmerückgewinnung bis zu modernsten Backöfen und Maschinen zielt alles auf eine deutliche Energiereduzierung und den schonenden Umgang mit Ressourcen ab. Selbst die Auswahl der beteiligten Gewerke folgt einem nachhaltigen Ansatz, weil alle Leistungen von der Planung bis zur Ausführung ausschließlich bei örtlichen Betrieben eingekauft wurden, um auch auf diesem Weg die Region zu stärken. In Produktion und Verkauf werden außerdem mindestens zehn neue Arbeitsplätze geschaffen.
Voraussichtlich ab August wird das Bäckerei-Café eröffnet, von wo aus interessierte Kunden und Besucher durch den offenen Verkaufsbereich den Bäckern und Konditoren in der Backstube über die Schulter schauen und sich davon überzeugen können, was man seit 1901 unter ehrlichen Backwaren versteht.