Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Tischler-Innung ist wieder beim Job-Treff dabei - Auszeichnung für Thomas Wille

Übergabe der Auszeichnung: Jörg Wiele (li.) und Thomas Wille
ce. Winsen. Nach einem Jahr Pause nimmt die Tischler-Innung des Kreises Harburg in 2015 wieder am Job-Treff für Schulabgänger in den Berufsbildenden Schulen (BBS) Winsen teil. Das beschloss die Innung kürzlich auf ihrer Frühjahrs-Versammlung in der Luhestadt. In 2014 hatten die Handwerker entschieden, der Veranstaltung fernzubleiben, da einige Schulklassen dort lediglich "durchgeschleust" worden seien, ohne wirklich Interesse an dem Beruf zu zeigen. Andererseits - auch das wurde bemerkt - sei der Tischlerstand ein beliebter Anlaufpunkt gewesen, wenn die Jugendlichen mit ihren Eltern zum Job-Treff kamen. "Die Nachwuchs-Arbeit ist wichtig, denn im Vergleich zu anderen Handwerks-Branchen hält sich die Resonanz bei den Tischlern noch etwas in Grenzen", sagte Lehrlingswart Bernd Hintze auf der jüngsten Innungsversammlung. Mit Erfolg appellierte er an seine Kollegen, beim Treff wieder mit von der Partie zu sein.
Innungs-Obermeister Jörg Wiele erklärte, die wirtschaftliche Lage in den Mitgliedsbetrieben sei "zufriedenstellend bis gut" und die Auftragslage - je nach Betriebsstruktur - für zwei bis acht Wochen gesichert. Der Innung gehören derzeit 47 "feste", acht Gast- und sechs Ehrenmitglieder an. Im ersten Lehrjahr erlernen neun Auszubildende den Tischer-Beruf, im zweiten 26 und im dritten befinden sich 25 junge Menschen.
Mit einem Ehrenmeisterbrief zeichnete Jörg Wiele schließlich Tischlermeister Thomas Wille aus Garlstorf aus. Damit wurde Willes langjähriges Mitwirken in den verschiedenen Gremien der Handwerksorganisationen gewürdigt sowie seine Verdienste um die Förderung des Handwerker-Nachwuchses.