In Kürze schlüpfen 30 Küken in der Kinderkrippe in Apensen

Noch ist alles ruhig: Erzieherin Kathrin Stresow schaut mit den Krippenkindern regelmäßig in den Brutkasten.
  • Noch ist alles ruhig: Erzieherin Kathrin Stresow schaut mit den Krippenkindern regelmäßig in den Brutkasten.
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

So spannend kann es in einer Kinderkrippe sein: In der Kindertagesstätte "Die Freunde" in Apensen werden in zweieinhalb Wochen, nach 21 Tagen Brutzeit, 30 Hühnerküken schlüpfen. Der Brutkasten steht in einem Nebenraum der Krippengruppe "Lüttje Püttje". Zweimal täglich werden die Eier liebevoll von Erzieherinnen und Kindern begutachtet und gewendet. Auch die Temperatur von 38 Grad sowie die Luftfeuchtigkeit werden von dem kleinen Expertenteam streng kontrolliert.
Auf die Idee, einen Brutkasten aufzustellen, kamen die Erzieherinnen Sandra Trute, Kathrin Stresow und Saskia Wilkens im Rahmen eines Bauerhofprojekts. "Wir haben mit den Kindern einen Bauernhof besucht und sind so auf auf das Thema Hühner gekommen", sagt Sandra Trute. Vom Geflügelhof Schönecke in Neu Wulmstorf bekamen sie den Tipp, sich an einen Rassegeflügel-Zuchtverein zu wenden. Werner Gimm, Vorsitzender des Rassegeflügel-Zuchtverein, war von der Idee sofort begeistert und stellte der Kita einen Brutkasten mit 30 Eiern sowie jede Menge Infos zur Verfügung. Nach dem Schlüpfen werden die Küken noch eine Woche in der Kinderkrippe bleiben und dann von Mitgliedern des Rassegeflügel-Zuchtvereins abgeholt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen