Leben retten ist ganz schön einfach

Carlotta ist zusammengebrochen. Frank Risy rüttelt als erste Maßnahme an ihrem Arm, um sie zu wecken
14Bilder
  • Carlotta ist zusammengebrochen. Frank Risy rüttelt als erste Maßnahme an ihrem Arm, um sie zu wecken
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

Eine ohnmächtige Person auf die Seite zu drehen, tut nicht weh. Ansprechen auch nicht. Mit seinem speziellen Notfalltraining für junge Leute nimmt Frank Risy den rund 20 Vorschulkindern der Kindertagesstätte Beckdorf die Angst vorm Helfen. "Leben zu retten ist ganz einfach", so seine Botschaft. "Ihr könnt nichts falsch machen."
Und tatsächlich, als der Lehrrettungsassistent plötzlich vor den Augen der fünf- und sechsjährigen Kinder umfällt, dauert es nur wenige Schock-Sekunden, bis das erste Mädchen aufspringt, um zu helfen. Wie sie es zuvor gelernt hat, schaut Hanna-Lena auf den Bauch des "Ohnmächtigen" und prüft, ob er atmet. Risy verzichtet kurz aufs Luftholen. Hanna-Lena weiß, was zu tun ist: Vielleicht versperrt seine Zunge die Atemwege. Das Vorschulkind greift nach Risys Kinn und überstreckt seinen Kopf. Dadurch fällt die Zunge wieder in den Unterkiefer zurück. Frank Risy bekommt wieder Luft. Mittlerweile ist auch Josefine aufgesprungen. Gemeinsam drehen die beiden Mädchen Frank Risy auf die Seite, damit er nicht erstickt, falls er sich übergeben sollte. Doch soweit geht der Lehrrettungsassistent dann doch nicht. Er schlägt die Augen auf und bedankt sich: "Ihr seid echte Retterkinder!" Wäre er nicht aufgewacht, hätten die Kinder den Notruf gewählt. "Eins eins zwei - gebührenfrei"- das hatte Risy zuvor mit den Kindern geübt. Und ganz wichtig: So lange am Telefon bleiben, bis der Gesprächspartner sagt, dass man auflegen kann.
Wie entscheidend das Überstrecken des Kopfes ist, führt Risy bei der Mund-zu-Mund-Beatmung einer speziellen Puppe vor: Solange die Zunge noch vor der Luftröhre liegt, tut sich nämlich gar nichts. Erst als Risy den Kopf der Puppe nach hinten biegt, ihre Nase zuhält und in ihren Mund "pustet", klappt es. Anschließend bekommt jedes Kind eine eigene Puppe zum Üben. Alle Puppenbäuche heben und senken sich. Und damit haben sich auch alle Kinder eine Urkunde verdient.
"Ich habe erlebt, dass ein Neunjähriger vor 30 Erwachsenen ohnmächtig zusammengebrochen ist und niemand wusste, was zu tun ist", sagt Risy. "Der Junge hat, bis wir Rettungssanitäter ankamen, zehn Minuten keine Luft bekommen." Bereits nach drei Minuten ohne Luft ist das Gehirn geschädigt. Die gute Nachricht: Nur wenige Tage, nachdem Risy vor zwei Jahren mit einem Stader Kindergarten den Notfall geübt hatte, fand der kleine Alexander seine Mutter bewusstlos in der Küche. Und machte alles richtig: Kopf überstrecken, auf die Seite legen, Notruf wählen und am Telefon bleiben, bis die Retter alle Informationen hatten. "Alexander hat seiner Mutter tatsächlich das Leben gerettet", sagt Frank Risy.

Autor:

Nicola Dultz-Klüver aus Buxtehude

Politik
So soll das künftige Medizinische Versorgungszentrum aussehen
2 Bilder

Hausarztversorgung sicherstellen
Viebrockhaus wird Investor für Medizinisches Versorgungszentrum in Harsefeld

sc. Harsefeld. Gute Aussichten für die medizinische Versorgung in Harsefeld: Der Rat des Flecken Harsefeld stimmte geschlossen dafür, den Auftrag für die Errichtung des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) an das Bauunternehmen Viebrockhaus zu vergeben. Gebaut wird auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes am Hohenfelde. Unter vier Bewerbern setzte sich das ortsansässige Bauunternehmen bei der Vorauswahl im Harsefelder Verwaltungsausschuss durch. Dass es einige Interessenten für den...

Panorama
Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych

Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych einstimmig gewählt
Neuer Präsident der Hochschule 21 in Buxtehude

nw/tk. Buxtehude. Prof. Dr.-Ing. Ingo Hadrych ist neuer Präsident der Hochschule 21 (HS21) in der Hansestadt Buxtehude. Die Gesellschafter haben ihn einstimmig bestellt. Nach einem mehrstufigen Findungsprozess fiel mit Ingo Hadrych die Wahl auf einen Bewerber aus der Hochschule. Der 54-Jährige lehrt unter anderem Kostenplanung und Kalkulation, Bauinformatik und Building Information Modeling in den Studiengängen Bauingenieurwesen, Architektur sowie Wirtschaftsingenieurwesen Bau und...

Wirtschaft
Florian Dünker von der amptown cases GmbH präsentiert die mobile  Händedesinfektionstation

Mobile Station für die Händedesinfektion
amptown cases GmbH in Seevetal produziert praktischen Spender

Ob Wochenmärkte, Konzerte, Messen oder Sportveranstaltungen: Überall dort, wo viele Menschen zusammen kommen, kann die neue DESI Händedesinfektionsstation eingesetzt werden. Sie ist mobil und lässt sich überall in Sekunden auf- und wieder abbauen. "Mit zwei sich gegenüberliegenden Desinfektionsspendern und einem riesigen Tankvolumen von zweimal zehn Litern können sich in schneller Abfolge viele Menschen die Hände desinfizieren", sagt Florian Dünker von der Firma amptown cases GmbH in Seevetal...

Wir kaufen lokal
Das Verkaufteam vom Autohaus Wehner (v.li.): Nadine Irrgang, Nils Nevermann, Swen Wülfert, Nathalie Könnecke und Niklas Wehner

Viele tolle Angebote nutzen
Das neue Autohaus Wehner öffnet am Freitag in Buchholz

Das Autohaus Claas Wehner eröffnet am Freitag und Samstag, 25. und 26. September, seinen zweiten Standort im Buchholzer Gewerbegebiet Trelder Berg (Hanomagstraße 13). Dort werden die Marken Jeep, Fiat, Alfa Romeo und Abarth verkauft. Am Freitag ist das Team ab 9 Uhr für seine Kunden vor Ort, am Samstag ab 10 Uhr. Das Autohaus verfügt über eine 1.700 Quadratmeter große Ausstellungsfläche. "Über 500 Fahrzeuge aller vertretenen Marken stehen dem Kunden stets zur Verfügung", informiert...

Sport
Die BSV-Handballerinnen verabscheideten sich mit einer heftigen Niederlage in die Laädnerspielpause

Trainer Dirk Leun: "Wir haben uns selbst gekillt"
BSV Bundesliga-Handballerinnen gehen in Dortmund unter

nw/tk. Buxtehude. Das war eine heftige Klatsche: Die BSV-Bundesliga-Handballerinnen sind am Mittwoch auswärts gegen Titelaspirant und Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund mit 19:36 untergegangen. Das hatte sich der Ligakonkurrent und nachbarschaftliche Kooperationspartner, die Buchholzer Luchse, vor zwei Wochen besser aus der Affäre gezogen: Vor heimischer Kulisse verloren sie 21:34. Bis Mitte Oktober hat die Liga wegen der Länderspielpause jetzt punktspielfrei. Nach der guten...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen