Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Apensen: "Mehr als bloße Wissensvermittlung"

Stehen in de Startlöchern für das kommende Schuljahr: Sönke Guthan und Friderike Stenkopff

Freie Waldorfschule Apensen lädt zum öffentlichen Abend ein

ab. Apensen.
Sich individuell ausprobieren, Spaß am Lernen haben und dabei eigene Talente und Fähigkeiten entdecken: Das alles gehört unter anderem zum Konzept der Freien Waldorfschule Apensen (Auf dem Brink 49). Am Freitag, 10. August, findet dort um 20 Uhr ein öffentlicher Abend zur Waldorfpädagogik statt. Interessierte Eltern können sich dann über die Besonderheiten des Unterrichtes informieren.

"Bildung muss mehr sein, als bloße Wissensvermittlung - daher verstehen wir Bildung als aktiven Beitrag zur Entwicklung der Persönlichkeit.", sagt Friderike Steinkopff. Sie ist Erzieherin im Waldorfkindergarten, damals noch in Buxtehude, und hat im Jahr 2006 die Schule in Apensen mitgegründet. Auch ihre beiden Kinder besuchen die Bildungseinrichtung in Apensen. Sie meint, die Schulzeit solle inspirieren und neugierig auf die Welt machen: "Die Waldorfschule stärkt die Souveränität und regt an, individuelle Möglichkeiten auszuprobieren, eigene Talente wahrzunehmen."

Die Erzieherin ergänzt: "Wir sind sehr stolz, in diesem Jahr die ersten Zwölftklässler verabschiedet zu haben. Zum Ende des beginnenden Schuljahres wird es die ersten Abiturienten geben." 

Derzeit unterrichten an der Freien Waldorfschule in Apensen 33 Lehrerinnen und Lehrer rund 220 Schülerinnen und Schüler. Es werde viel Wert darauf gelegt, dass sich jedes Kind in seinem eigenen Lerntempo entwickeln könne, erläutert Sönke Guthan. Der Pädagoge organisiert die öffentlichen Info-Abende an der Schule, ist zuständig für Förderunterricht und Religion. "Immer wieder erleben wir, dass Kinder mit Lernproblemen zu uns kommen. Wir fördern die Entwicklung ihrer Persönlichkeit - und plötzlich entdecken sie den Spaß am Lernen." Bei vielen Kindern falle der Druck ab, da sie statt des klassischen Notensystems schriftliche Beurteilungen erhielten. "Das ändert sich erst zum Ende der elften Klasse, nämlich dann, wenn sich abzeichnet, ob ein Abitur möglich ist."

Kinder und Jugendliche an der Freien Waldorfschule in Apensen sind herzlich willkommen, ebenso Quereinsteiger: Sie können während des gesamten Schuljahres einsteigen, nachdem sie dort hospitiert haben. 

Der erste offene Info-Abend findet an diesem Freitag statt und anschließend immer an jedem ersten Freitag jeden Monats innerhalb der niedersächsischen Schulzeiten. 

• www.waldorfschule-apensen.de