Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lennard Prigge und Anastasia Gust regieren die Apenser Jungschützen

Neu in Amt und Würden: Jungschützenkönig Lennard Prigge und Jungschützenkönigin Anastasia Gust (Foto: SV Apensen)

Lennard Prigge löst seinen Bruder Ole Prigge ab


ab. Apensen. Die Jungschützen in Apensen haben ein neues Königspaar: Ab sofort schwingen Jungschützenkönigin Anastasia Gust und Lennard Prigge das Zepter. "Wir freuen uns auf ein tolles Königsjahr, besonders auf die vielen Empfänge", sagten die frisch gekrönte Majestäten. Zu ihren Adjutantinnen wählte sich Anastasia Gust Lara Riese und Caroline Thurau.

Die 25-jährige Jungschützenkönigin ist verheiratet, wohnt in Apensen und ist als Friseurin tätig. Ihre Freizeit gehört dem Apenser Schützenverein.

Der neue Jungschützenkönig übernahm die Würde aus den Händen seines Bruders und abdankenden Jungschützenkönigs Ole Prigge entgegen. Der 18-Jährige Apenser ernannte Rike Hinrichs und seinen Bruder zu seinen Adjutanten. Gerade befindet sich Lennard Prigge im zweiten Lehrjahr in seiner Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker. Seit acht Jahren gehört er dem Schützenverein an, unter anderem ist er dort auch als Sportschütze aktiv. In seiner freien Zeit spielt er außerdem Trompete und Fußball. 
Alle Anwesenden jubelten begeistert, als die neuen Majestäten proklamiert wurden. Beide wurden standesgemäß mit einem Stuhl auf den Tresen gehoben.

• Der Schützenverein Apensen richtet am Samstag, 15. September, im Schießstand in der Fruchtallee sein Schlussschießen aus. Gestartet wird um 14.30 Uhr mit dem spannenden Finale des Kleinkaliber-Ranglistenturniers. Anschließend wird die Saison auf dem Kleinkaliberstand mit einem abwechslungsreichen Schießprogramm beendet. Die letzte im Schützenjahr zu vergebende Würde des Papageienkönigs und der -königin wird auf dem Vogelstand ausgeschossen. Außerdem findet um 17 Uhr die Preisverteilung des diesjährigen Pokalschießens statt. Interessierte Nicht-Mitglieder sind herzlich eingeladen, das Vereinsleben kennenzulernen.