Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Apensen: Weitere Lücken geschlossen

Dr. Karin Siedler-Thul (SPD) ist ab sofort Apensens zweite stellvertretende Samtgemeinde-Bürgermeisterin

Christian Wilkens (CDU) und Dr. Karin Siedler-Thul (SPD) gewählt

ab. Apensen.
Noch immer kehren Apensen und Beckdorf die Scherben zusammen, die Siegfried Stresow (SPD) durch seinen Rücktritt hinterlassen hat (das WOCHENBLATT berichtete). Auf der jüngsten Ratssitzung der Samtgemeinde Apensen wurden jetzt zwei weitere Ämter neu vergeben, die das ehemalige Ratsmitglied inne hatte. Bei der Wahl zum neuen Ratsvorsitzenden setzte sich Christian Wilkens (CDU) mit zehn zu acht Stimmen gegen Frank Buchholz (FWG) durch. Dr. Karin Siedler-Thul (SPD) wurde mit 18 Ja-Stimmen und einer Enthaltung zur neuen zweiten stellvertretenden Samtgemeinde-Bürgermeisterin gewählt. 

Auch der Auslöser von Stresows Rücktritt, die Erweiterung der Kita in Beckdorf, war Thema im Rat. "Ich finde es schade, dass wir diese kontroverse Diskussion führen müssen", meinte Karin Siedler-Thul. Es sei wichtig, endlich eine Entscheidung zu fällen, damit Eltern ihre Kinder unterbringen könnten. Beschlossen wurde mit 17 Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen, dass die Samtgemeinde die Erweiterung auf dem Grundstück der Gemeinde Beckdorf durchführen wird. Beckdorf will der Samtgemeinde Grundstück und Gebäude jetzt in einem über 90 Jahre gültigen Erbbauvertrag überlassen. "Wenn der Mieter es so will, wird die Samtgemeinde es so bauen", sagte Samtgemeinde-Bürgermeister Peter Sommer. Auch die Finanzierung der Ausstattung wird in den Verantwortungsbereich der Samtgemeinde fallen.