Automatensprenger gefasst
Angeblicher Zeuge verstrickte sich in Widersprüche

thl. Buchholz. Am Samstagmorgen war es in Buchholz zur Sprengung eines Zigarettenautomaten an der Soltauer Straße gekommen (siehe hier: Zigarettenautomat gesprengt). Am selben Tag erschien ein 18-Jähriger aus der Gemeinde Rosengarten auf der Wache, um eine Aussage dazu zu machen. Zunächst stellte er sich als Zeuge der Tat dar. Im Verlauf der Vernehmung verstrickte sich der junge Mann allerdings zunehmend in Widersprüche, sodass er schließlich als Beschuldigter belehrt wurde. Schließlich räumte er ein, den Fluchtwagen für zwei 14 und 17 Jahre alte Mittäter aus dem Hamburger Süden gefahren zu haben. Aufgrund der belastenden Aussage wurden noch am Wochenende Durchsuchungen bei allen drei Beschuldigten durchgeführt. Hierbei konnten sowohl bei dem 18-Jährigen, als auch bei dem 17-Jährigen Teile der Beute sowie Beweismaterial für die Tatbegehung sichergestellt werden.
Gegen alle drei wurden Verfahren wegen schweren Diebstahls und Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion eingeleitet. Die Polizei prüft derzeit Zusammenhänge mit weiteren Automatensprengungen in der Region in den vergangenen Wochen.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen