Von "falschen Polizisten" reingelegt
Buchholzer um hohen Geldbetrag erleichtert

Telefonisch hatten die "falschen Beamten" Kontakt zum Opfer aufgenommen
  • Telefonisch hatten die "falschen Beamten" Kontakt zum Opfer aufgenommen
  • Foto: Lipinski
  • hochgeladen von Lennart Möller

lm. Buchholz. Ein 87-jähriger Buchholzer wurde von "falschen Polizeibeamten" um mehrere Tausend Euro erleichtert. Die Betrüger haben das Opfer angerufen und sich am Telefon als Polizisten ausgegeben. Dann forderten sie ihn dazu auf, Geld abzuheben, um es vor einer Diebesbande zu schützen, im Anschluss sollte der Senior das Geld in seinem unverschlossenen Pkw hinterlegen, damit es von einem "verdeckten Ermittler" abgeholt werden kann.
Der 87-Jährige hielt sich an die Anweisungen und konnte beobachten, wie eine Frau das Geld entnahm.
Später kamen ihm Zweifel und er wandte sich an die echte Polizei, die nun wegen Betrugs ermittelt.

Wichtige Hinweise zum Schutz vor falschen Polizisten:
-Wenn die Polizei anruft, erscheint niemals die Rufnummer 110 im Display.

-Polizeibeamte fordern niemals am Telefon zur Über- bzw. Herausgabe von Geld oder Wertgegenständen auf

-Sie fragen am Telefon nicht zu persönlichen oder finanziellen Verhältnissen. Schon gar nicht befragen Polizeibeamte die Angerufenen zu deren Geldverstecken.

-Die Beamten setzen niemanden unter Druck.

-Sie warnen am Telefon nicht vor korrupten Bank- oder Sparkassenmitarbeitern, die es auf die Vermögenswerte auf dem Konto oder im Schließfach abgesehen haben.

Autor:

Lennart Möller aus Rosengarten

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen