Täter in Haft
Diebesgut beschlagnahmt

thl. Buchholz/Hamburg. Beamte des Zentralen Kriminaldienstes haben am Mittwoch zahlreiche Durchsuchungen in Hamburg (zwölf Objekte), Geesthacht (ein Objekt) und Solingen (ein Objekt) durchgeführt und damit die von der Staatsanwaltschaft Stade beantragten Beschlüsse umgesetzt. Hintergrund ist ein Verfahren wegen schweren Bandendiebstahls, welches sich gegen sechs Beschuldigte im Alter von 36 bis 47 Jahren richtet.
Durchsucht wurden Wohnungen und Geschäftsräume sowie Warenlager. An den Durchsuchungen waren neben Kräften der örtlich zuständigen Polizeidienststellen auch Beamte der Bereitschaftspolizei Niedersachen, technische Einsatzeinheiten und Diensthundeführer beteiligt. Insgesamt waren rund 100 Beamte im Einsatz.
Die Beschuldigten stehen im Verdacht, im Dezember 2018 einen kompletten Container mit Bekleidung bei einem Logistikunternehmen im Landkreis Harburg gestohlen zu haben, um die Waren anschließend zu veräußern. In einem weiteren Fall Anfang 2019 blieb es beim Versuch. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund eine Million Euro.
Der 36-jährige Hauptbeschuldigte wurde vorläufig festgenommen. Er wird einem Haftrichter vorgeführt.  Bei den Durchsuchungen wurden Teile der mutmaßlichen Beute sowie zahlreiche Datenträger und Unterlagen sichergestellt, die nun ausgewertet werden müssen. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.