Hakenkreuz-Schmiererei an Asylbewerber-Unterkunft

Die Polizei sucht Hinweise auf die Täter
  • Die Polizei sucht Hinweise auf die Täter
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Katja Bendig

kb. Buchholz/Neu Wulmstorf. Ihrer Fremdenfeindlichkeit Ausdruck verliehen haben Unbekannte jetzt an Flüchtlingsunterkünften in Buchholz und Neu Wulmstorf:
Am vergangenen Samstag haben Unbekannte an der Asylbewerber-Unterkunft "Am Langen Sal" in Buchholz zwei Hakenkreuze mit dunkler Farbe an die Fassade neben dem Haupteingang gesprüht. In der Nacht zu Mittwoch kam es zu einem erneuten Vorfall, bei dem ebenfalls ein Hakenkreuz sowie ein fremdenfeindlicher Schriftzug an die Wand neben dem Haupteingang geschmiert wurden.
In Neu Wulmstorf wurden in der Nacht zu Dienstag in unmittelbarer Nähe zur Flüchtlingsunterkunft in der Kantstraße diverse fremdenfeindliche Schriftzüge mit Kreide auf die Fahrbahn geschrieben.
• Bisher liegen keine konkreten Täterhinweise vor. Wer Hinweise zu den Vorfällen geben kann, wendet sich sich an die Polizei in Buchholz unter Tel. 04181 - 2850.

Autor:

Katja Bendig aus Seevetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.