Mit nachgebildeter Maschinenpistole in Buchholz unterwegs

thl. Buchholz. Am Donnerstag gegen 7.35 Uhr meldeten Zeugen einen Mann, der mit einer Maschinenpistole in der Hand durch die Bürgermeister-Kröger-Straße laufen und Passanten ansprechen soll. Beim Eintreffen der ersten Beamten war der Mann nicht mehr vor Ort. Anhand der Personenbeschreibung konnten die Polizisten aber auf einen polizeibekannten 61-jährigen Mann schließen, der unweit des Vorfallsorts wohnt. Die Beamten suchten den Mann zu Hause auf. Er räumte die Tat schließlich ein. Bei ihm wurde eine metallische Nachbildung einer Maschinenpistole gefunden. Die Anscheinswaffe wurde sichergestellt.
Aufgrund der Gesamtumstände wurde der Mann in Gewahrsam genommen, um ihn auf der Dienststelle einem Arzt zur psychiatrischen Begutachtung vorzustellen. Hierbei wurden keine Anhaltspunkte, die für eine zwangsweise Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik sprechen, festgestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann wieder entlassen. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens, Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

Autor:

Thomas Lipinski aus Winsen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.