bim, Bucholz. Zu einem Streit zwischen einem 18- und einem 20-jährigen Libanesen kam es am Sonntagmorgen in der Buchholzer Fußgängerzone. Sie bewohnen ein gemeinsames Zimmer in einer Flüchtlingsunterkunft in Buchholz. Vor der Polizei gaben sie an, dass der jeweils andere sie geschlagen haben soll. Der 18-Jährige erklärte weiterhin, dass der andere sein Mobiltelefon, seine Jacke und sein Basecap gestohlen habe. Die Sachen wurden im Zimmer der Flüchtlingsunterkunft gefunden. Dann beruhigten sich die beiden jungen Männer zunächst.
Gegen 2.30 Uhr wurde dann eine Schlägerei in der Flüchtlingsunterkunft gemeldet. Die Libanesen hatten ihren Streit, nachdem die Polizei weg war, fortsetzen wollen. Dabei habe der 20-Jährige dem anderen mit einem Feuerlöscher gegen die Schulter geschlagen, weil der 18-Jährige ihm zuvor gedroht habe, das Gesicht mit einem Messer aufzuschlitzen. Der 18-Jährige wurde daraufhin in einer anderen Flüchtlingsunterkunft im Landkreis untergebracht.
Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Raubes, Bedrohung, Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung gegen die beiden Flüchtlinge eingeleitet.

Autor:

Bianca Marquardt aus Tostedt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen