Serie über Ehrenamtler im Kirchenkreis Hittfeld
Axel Wachtlin (86): Muße ja, Langeweile nein

Axel Wachtlin vor der Buchholzer St.-Paulus-Kirche
  • Axel Wachtlin vor der Buchholzer St.-Paulus-Kirche
  • Foto: C. Wöhling
  • hochgeladen von Oliver Sander

os/nw. Buchholz. Ohne sie wäre der Kirchenkreis Hittfeld um einiges ärmer: Viele Menschen engagieren sich ehrenamtlich und setzen sich für andere ein. Nach der Corona-bedingten Pause setzt das WOCHENBLATT seine Serie fort, die in Kooperation mit dem Kirchenkreis Hittfeld entsteht. Heute geht es um Axel Wachtlin (86).
„Langeweile kenne ich nicht. Muße ja. Und ich bin zuversichtlich, dass das so bleibt“, sagt Axel Wachtlin. Der 86-jährige zweifache Witwer muss morgens am Frühstückstisch in seinen Kalender schauen, um keinen Termin zu verpassen. Die Liste seiner ehrenamtlichen Tätigkeiten ist lang, dazu kommen Familie, fünf Enkel, der Garten und seine Leidenschaft fürs Kochen: „Mir bringt es Spaß, Dinge voranzubringen und etwas zu erreichen“, sagt Axel Wachtlin.
Er verbrachte seine Kindheit in Thüringen und Berlin, die letzten Kriegsjahre dann in Demmin (Vorpommern). Dort hatte er als „Pimpf“ erste „Ehrenämter“, wie das Spendensammeln und Erntehilfeeinsätze. Über sein Erleben des Kriegsendes als Elfjähriger hat er 2019 einen Vortrag beim ökumenischen Themenstammtisch in Buchholz gehalten. Wie haben sich die Kriegserlebnisse auf sein Leben ausgewirkt? „Die Jahreslosung 2019 hieß ‚Suche Frieden und jage ihm nach!‘ Das könnte auch meine Lebenslosung sein. Ich bin seit 1954 in der Europäischen Bewegung ehrenamtlich aktiv.“
1946 zog die Familie zurück nach Berlin, Wachtlin machte Abitur und war ehrenamtlicher Pressereferent im Gymnasium. Nach einer Banklehre studierte er Betriebswirtschaft und wurde Konzernrevisor bei der Schering AG. Er heiratete seine Frau Karin, die Töchter Christina und Vrederun kamen zur Welt. 1973 zog die Familie nach Buchholz, und Axel Wachtlin übernahm die Finanzleitung der Asche AG in Hamburg.
Zu engeren Kirchenkontakten kamen Karin und Axel Wachtlin über das Singen in der Kantorei der St.-Paulus-Kirchengemeinde. Als sich jemand bemühte, ihn für einen Bürgerausschuss der Stadt Buchholz zu gewinnen, entschied sich Wachtlin für die Mitarbeit im Kirchenvorstand. „Ich hatte den Eindruck, dass der Bedarf bei der Kirche größer war als bei der Stadt.“ Das Amt hat er von 1994 bis 2006 ausgeübt, 2017/18 rutschte er noch einmal für acht Monate nach. Mit dem Wissen um Zahlen, Steuern und Abrechnungen unterstützt er die Gemeinde bis heute, und nicht nur die. Er wurde Schatzmeister, später 2. Vorsitzender der „Kinderstiftung St. Paulus“: „Mein liebstes Ehrenamt. Viel Arbeit, aber eines der wichtigsten Ämter, die ich habe.“ Als die Orgel „abgängig“ war, gründete er 1994 mit anderen zusammen den „Förderkreis neue Orgel für St. Paulus“. Mit vielen Konzerten und Fundraising-Aktivitäten konnte eine neue Orgel 2000 eingeweiht werden. Im von ihm initiierten „Freundeskreis Musik in der Kirche“ ist er Mitglied, in der Orgelstiftung St. Paulus einer der Kuratoren.
Sein Engagement gilt nicht nur der Kirche: Seine zweite Frau Ulrike litt an Alzheimer. Als der sie betreuende Arzt die Gründung einer Alzheimer Gesellschaft im Landkreis anregte, schloss sich Wachtlin den Gründern an und ist dort als Vorstandsmitglied in verschiedener Weise tätig. So berichtete er häufig bei der Ausbildung von Demenzhelfern über seine Erfahrungen als pflegender Angehöriger. In der Hamburger Hochschule für Musik und Theater in Hamburg war er über zehn Jahre lang Lehrbeauftragter der Fachrichtung Kulturmanagement.
Zu Weihnachten 2021 wird er seine Tochter Christina und drei seiner fünf Enkel in Australien besuchen. Zuvor geht es aber noch auf die Bühne: Mit seiner tiefen Bass-Stimme und seinem Schauspieltalent gehört er zum festen Kreis der Darsteller in Musicals von Ulrike Barz-Murauer.
Kochen ist eine seiner Leidenschaften. Die Früchte seines oder des Nachbarn Gartens werden etwa zu Zierapfel-Likör, Felsenbirnen-Marmelade oder Normannischem Zimtapfelgelee. Zu Weihnachten legt er den Briefen an Freunde immer auch eines seiner Rezepte bei. „Heute Mittag koche ich ein Pfifferlingsrisotto, vielleicht kommt das Rezept dazu, mal schauen.“

Bedürftige Kinder im Blick
Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Politik
Rund 500 Y-Trassen-Gegner und zahlreiche Politiker protestierten im April vergangenen Jahres gegen den Neubau einer Bahnstrecke entlang der A7
2 Bilder

Güterverkehrskompromiss Alpha-E vor dem Aus?
Neue Bahnstrecken für Hochgeschwindigkeitszüge entlang der A7

bim. Landkreis. Ist das Projekt Alpha-E, mit dem die Schienenkapazitäten auf den Bestandsstrecken im Dreieck Bremen-Hamburg-Hannover bedarfsgerecht ausgebaut werden sollen, um die Güter von den norddeutschen Häfen ins Umland zu bringen, in Gefahr? Das befürchtet der Projektbeirat Alpha-E, der die Umsetzung des Ausbaus begleitet. "In den letzten fünf Jahren haben wir leider zunehmend den Eindruck gewinnen müssen, dass das seinerzeit klare und eindeutige Bekenntnis zum Alpha-E als...

Panorama
Drohnenfoto vom Buchholzer Tierheim - deutlich zu sehen ist das neue Dach
5 Bilder

Team vermittelt weiter kompetent Tiere
Tierheim Buchholz lässt sich von der Krise nicht unterkriegen

os. Buchholz. "Dass uns alle Feste gestrichen wurden, ist nicht witzig und wirft uns zurück. Wir machen aber das Beste aus der Situation, auch wenn ein Vereinsleben schwierig aufrechtzuerhalten ist." Das sagt Rolf Schekerka (58), Vorsitzender des Tierschutzvereins Buchholz. Durch die Corona-Krise entfielen in den vergangenen Monaten im Buchholzer Tierheim die beliebten Veranstaltungen wie z. B. das Sommerfest, auf dem die Einrichtung am Holzweg wichtige Einnahmen generiert. Untätig war das Team...

Panorama
Starpianist Dr. Götz Östlind

Große Pläne von Starpianist Dr. Götz Östlind
Mit Crowdfunding zu Morricone-Musikern

ce. Winsen. "Ganz großes Kino" vorgenommen hat sich der aus Winsen stammende und heute in Hamburg lebende Starpianist Dr. Götz Östlind und hofft dabei auf rege Unterstützung durch seine Fans: Im November will Östlind in einem Prager Tonstudio seine "Fantasy For Piano And Orchestra In B Minor, Opus 8" auf CD aufnehmen - mit dem ehemaligen Tourneeorchester des im Juli verstorbenen italienischen Filmmusik-Genies Ennio Morricone. Die Finanzierung des Projektes soll über eine Crowdfunding-Kampagne...

Panorama
Auch dieses Haus steht schon länger leer und soll einem Neubau weichen

Ein weiteres Mehrfamilienhaus steht schon lange leer
Leerstand in Buxtehude hat viele Leser beschäftigt

tk. Buxtehude. Der WOCHENBLATT-Artikel über die leerstehenden Wohnungen, die dem Bund gehören, hat bei Leserinnen und Lesern ein sehr großes Echo gefunden. In Mails und Telefonaten war die Reaktion unisono: "Das geht gar nicht." Ein Buxtehuder hat die Redaktion zudem auf einen weiteren Leerstand hingewiesen. An der Ecke Giselbertstraße/Brüningstraße steht seit längerer Zeit ein Mehrparteienhaus leer, das der Buxtehuder Wohnungsbaugenossenschaft gehört. Auf den ersten Blick wirkt das...

Politik
3 Bilder

Verschlickung beim Estesperrwerk: Besuch von Enak Ferlemann
Leefers erwartet jetzt klare Zusagen

sla. Jork. Am vergangenen Mittwoch hat der Umweltausschuss des Landkreises Stade den Antrag des Kreistagsabgeordneten Gerd Lefers (FWG) zur Verschlickung des Estesperrwerks behandelt. Der Antrag wurde von allen Seiten unterstützt und es erfolgte ein einstimmiger Beschluss: Der Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt fordert die Stadt Hamburg, HPA (Hamburg Port Authority - zu deutsch Hafenbehörde) und die WSA (Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Hamburg) auf, die Verschlickung der Este im...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen